Buchbachs Joker Stefan Lex sticht zweimal

+
Trotz 1:3 Rückstand noch das Remis geschafft.

Buchbach – Mit einem torreichen Unentschieden musste sich der TSV Buchbach im Heimspiel gegen den FC Ingolstadt II begnügen. Mann der Partie war Joker Stefan Lex, der mit seinen beiden Treffern einen 1:3-Rückstand egalisierte.

Mit Torhüter Christopher Sommerer, Stefan Müller, Benjamin Kauffmann, Robert Fleßers, Markus Karl und Manuel Hartmann bot Ingolstadts Trainer Joe Albersinger sechs Profis auf. Dennoch lag der Gast schon nach einer Minute im Rückstand, weil Markus Gibis nach Freistoß von Klingmann per Kopf traf. Der Ausgleich fiel nach einer Traumkombination über Karl und Kauffmann und einem platzierten Schuss von Müller (20.). Beim 1:2 wehrte Thomas Penker einen Knaller vom überragenden Karl ab, Kauffmann staubte aus zwölf Metern ab (29.). Bei einem weiteren Kracher von Karl konnte Penker gerade noch zur Ecke klären (40.). Auf der Gegenseite spitzelte Breu den Ball über den Kasten (25.).

Im zweiten Durchgang drängten die Gäste

Im zweiten Durchgang drängten die Gäste. Fleßers köpfte an die Latte (47.), Müller zielte über das Tor (50.). Der eingewechselte Thomas Hamberger zwang Sommerer aus 16 Metern zu einer Glanzparade (52.). Fast schon überheblich schnippelte Kauffmann im Gegenzug den Ball am Tor vorbei. Nach Freistoß von Stanislav Herzel gelang Karl aus vier Metern per Kopf das 3:1 (57.), doch Buchbach raffte sich noch mal auf: Einen Freistoß von Klingmann konnte Sommerer gerade noch parieren (68.), doch dann traf Lex nach Zuspiel von Neubauer mit einem platzierten Schuss aus 14 Metern zum 2:3 (75.). In der 88. Minute war er nach einer Kombination mit Hamberger und Weiterleitung erneut zur Stelle. In den Schlussminuten mussten zudem noch die Gästespieler Lappe (Gelb-Rot wegen Foulspiels und Meckerns) und Krammel (Rot wegen groben Foulspiels) vom Platz. In der Nachspielzeit konnten die Gäste einen Schuss von Patrick Irmler gerade noch blocken.  buc

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Alexander Zetterer vom TuS Holzirchen im LIVE-Interview
Alexander Zetterer vom TuS Holzirchen im LIVE-Interview
Max Reid: „Er war ein Wunschkandidat von mir“
Max Reid: „Er war ein Wunschkandidat von mir“
GemeinsamHelfen-Cup der Raiffeisenbank - 10 Euro Spende pro Teilnehmer
GemeinsamHelfen-Cup der Raiffeisenbank - 10 Euro Spende pro Teilnehmer
Kirchheimer SC: „Größere Anschaffungen liegen auf Eis“
Kirchheimer SC: „Größere Anschaffungen liegen auf Eis“

Kommentare