JUGENDFUSSBALL SV Planegg-Krailling: kompakt

SV Planegg-Krailling: U19 dreht Partie gegen Gundelfingen - U9 mit Kantersieg

+
Traf für die U19 des SV Planegg-Krailling: Benedikt Wiegert

Nach dem 4:0-Erfolg gegen Schlusslicht SC Regensburg vor einer Woche hatte Giuseppe Teseo seine Mannschaft noch kritisiert.

Mit dem 3:1-Auswärtssieg beim FC 1920 Gundelfingen der von ihm trainierten U19-Fußballer des SV Planegg-Krailling zeigte sich der Coach aber hochzufrieden: „Von der Leistung, der taktischen Umsetzung und der Einstellung war das unser bestes Spiel. Ich hoffe, dass es so weitergeht.“ In der Begegnung zweier starker Teams gab es zunächst wenige Torszenen, ehe der SVP den Gastgebern kurz nach der Pause das 1:0 auflegte. Kurz darauf hatte Planeggs A1 Glück, dass der FC eine Großchance zum 2:0 liegenließ. So konnte der SVP in der Schlussphase das Spiel noch drehen. Benedikt Wiegert, Marco Jukic und Yazid Ouro Akpo Adjai besorgten die Treffer zum letztlich verdienten Sieg der Gäste.

Die C2-Junioren verloren beim SV Olympiadorf München mit 0:3. Nach frühem Rückstand stemmten sich die Gäste zwar gegen eine Niederlage, vergaben aber zu viele Chancen und obendrein einen Foulelfmeter.

Die D1 durfte dagegen einen deutlichen 5:0-Sieg beim FC Greifenberg bejubeln. Rodriguez Fantozzi brachte die Gäste bereits nach vier Minuten in Führung, Georgios Genidis legte kurz vor dem Seitenwechsel nach. Im zweiten Durchgang schraubten Lazar Rodic, Turhan Sahin und Kapitän Nils Möller das Ergebnis in die Höhe. In den vergangenen sechs Spielen mussten die Blau-Schwarzen nur ein einziges Gegentor hinnehmen.

Die E1 feierte ebenfalls einen 5:0-Sieg. Nach verhaltenem Beginn brachten Henry Böttcher und Wilhelm Wolff die Gäste beim SC Amicitia in Führung. Im zweiten Durchgang legten Doppelpacker Niklas Ruhe und Kiann Besirovic nach und sicherten den Planeggern im achten Saisonspiel den siebten Dreier.

Die wohl einseitigste Partie des Wochenendes erlebte die F1-Jugend. Beim 13:1-Erfolg über den TSV München-Solln trafen Maximilian Albert (4), Marcel Weist (3), Lennard Wenzel (3), Ognjen Vukovic (2) und Lukas Müller.  

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Erfolgreiches Turnier für die Junioren aus Mauern
Erfolgreiches Turnier für die Junioren aus Mauern
Krepek: „Einige werden mit Kopfschmerzen nach Hause gegangen sein.“
Krepek: „Einige werden mit Kopfschmerzen nach Hause gegangen sein.“
Knorpelschaden im Knie: Bob-Anschieber Marc Rademacher fällt für die gesamte Saison aus
Knorpelschaden im Knie: Bob-Anschieber Marc Rademacher fällt für die gesamte Saison aus

Kommentare