Junger Mann mit beachtlicher Vita

Die neue Nummer eins im Tor des BCF Wolfratshausen: Kevin Pradl (21) pausierte zuletzt ein Jahr, davor stand er im Kasten von Falke Markt Schwaben. Foto: Archiv

Wolfratshausen - BCF verpflichtet Kevin Pradl als neuen Schlussmann

Wolfratshausen - Die Zeit drängt. Anderthalb Wochen verbleiben dem BCF Wolfratshausen noch, um sich für den Saisonauftakt beim VfB Eichstätt und die weiteren Aufgaben zu rüsten. Das weitere Programm bis dahin: Ein halbes Dutzend Trainingseinheiten, dazu zwei finale Testspiele. Eines davon heute (Beginn: 19 Uhr) beim TSV Eching.

Die ehemalige Wirkungsstätte von Trainer Reiner Leitl ist gleichzeitig Schauplatz eines Debüts in Farcheter Reihen: Kevin Pradl wird die neue Nummer eins im Kasten der Flößerstädter. Ein Name, den selbst nur wenige Experten auf dem Radar haben. Dafür gibt es mehrere Gründe. Zum einen war der Ebersberger in der Vorsaison inaktiv. Die sportlich schwierige Situation bei den lahmenden Falken aus Markt Schwaben habe dazu geführt, dass Pradl einstweilen berufliche Prioritäten setzte, verrät Farchets Sportlicher Leiter Klaus Brand aus den Vertragsgesprächen mit dem 21-jährigen Torhüter. Zudem war Pradl bislang mit Ausnahme der Falken bei keinem Verein in der Münchner Region tätig.

Was nicht heißt, dass die Vita des Schlussmanns nicht beachtlich wäre. Ausgebildet wurde er beim SV Wacker Burghausen und beim 1.FC Nürnberg. Geht man im Nachwuchsbereich noch weiter zurück, stößt man immerhin auf den SV Planegg und die SpVgg Unterhaching. Im Herrenbereich verdiente sich der 21-Jährige bei den Regionalligisten aus Memmingen und Erlangen-Eltersdorf erste Meriten.

Klaus Brand verweist auf die „gute Ausbildung“, sowie die Tatsache, dass Pradl „immer höherklassig“ gespielt hat. Das Vorspielen im Training hat die Wolfratshauser Verantwortlichen überzeugt. „Der Eindruck passt“, meint Brand. Klar ist überdies, dass der BCF mit Manuel Kluge als zweiten Torhüter in die Saison gehen wird. Der 30-jährige Farcheter ist Brand zufolge neben seiner Aufgabe als Back-up durch seine vielen Initiative „wichtig für Verein und Mannschaft“.

Pradl ist nunmehr der zehnte Neuzugang an der Kräuterstraße. Und vorläufig wohl auch der letzte. Losgelöst von der möglichen späteren Hinzunahme eines Angreifers, geht es mit dem aktuellen Kader in die Saison. Also auch mit Kristijan Kabraja (FT Gern) und Paul Müller (ESV Penzberg), die zuletzt noch als Gastspieler aufliefen. Ab sofort geht es um die Plätze im Team. Im heutigen Test ebenso wie bei der Generalprobe am kommenden Dienstag (18.30 Uhr) gegen die U 23-Auswahl des FC Bayern München. Brand: „Die Jungs müssen sich allmählich zeigen.“(or)

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
VfR kommt vor dem Derby auf dem Zahnfleisch daher
VfR kommt vor dem Derby auf dem Zahnfleisch daher
Faber lässt sich vor Derby nicht in die Karten schauen
Faber lässt sich vor Derby nicht in die Karten schauen
Nicu verstärkt gebeutelte SpVgg gegen Münster
Nicu verstärkt gebeutelte SpVgg gegen Münster

Kommentare