Fußball-Bezirksliga

Volle Ausbeute nach drei Spielen

Kammerberg – Drittes Spiel, dritter Sieg: Die SpVgg Kammerberg hat durch den 3:0-Erfolg beim FC Alte Haide die Englische Woche mit der Maximalpunktzahl abgeschlossen. Trotz der neun Punkte zum Auftakt in die Bezirksliga-Saison halten die Kammerberger den Ball flach.

„Wir sollten uns nicht blenden lassen. Unsere bisherigen Gegner Rohrbach, Palzing und Alte Haide waren Teams auf Augenhöhe. Die richtigen Brocken kommen noch“, sagte SpVgg-Teammanager Gerhard Güntner nach dem Schlusspfiff. Und dennoch freute er sich über den gelungenen Saisonstart: „Wir haben drei, dann vier und heute drei Tore geschossen. Das kann sich sehen lassen.“

In der Partie beim FC Alte Haide hatte Sebastian Waas die Kammerberger Führung auf dem Fuß, er scheiterte mit seinem Alleingang aber an Torhüter Marius Kuisle. Die erste Torannäherung der Hausherren war ein Kopfball von Max Rabe, der über das Tor flog (15.). Dann waren wieder die Gäste am Zug: Nach einer Flanke von Maxi Schaar klärten die Münchner den Ball zu kurz zu Thomas Eichenseer, der abzog und zum 1:0 traf (19.)

Zehn Minuten nach dem Führungstreffer legte Robin Streit das 2:0 nach: Der beste Torschütze der Kammerberger in dieser Saison zog aus 22 Metern ab, traf genau in den Winkel und baute seine Bilanz auf vier Tore aus. „Danach ist Alte Haide etwas stärker geworden, bis zur Pause ist aber auf beiden Seiten nichts passiert“, sagte Güntner, der in den seltenen Genuss kam, die Effizienz vor dem Tor zu loben: „Wir haben zwei von drei Chancen gemacht - das ist okay.“

Die Kammerberger waren trotz ihrer 2:0-Führung gewarnt, denn am vergangenen Mittwoch hatte der FC Alte Haide in Eching aus einem 1:4 ein 4:4 gemacht. Die Münchner wurden nach dem Seitenwechsel stärker und erspielten sich ein Übergewicht. In der 75. Minute verhinderte SpVgg-Torhüter Stefan Fängewisch bei einem Alleingang den Anschlusstreffer. Nachdem Alex Nefzger und Robin Streit Konterchancen vergeben hatten, machte Sebastian Waas mit dem 3:0 in der 87. Minute den Deckel auf den dritten Saisonsieg. „Unser Erfolg war aufgrund der Chancen verdient. Und wir haben zu null gespielt. Da darf man zufrieden sein“, resümierte Güntner.  

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

Überragender Torwart Luca Titze - TSV Gräfelfings U17 ringt TSV Dachau nieder
Überragender Torwart Luca Titze - TSV Gräfelfings U17 ringt TSV Dachau nieder
Stefan Weitzl vom SCBV: „Wir starten mit einem Traktor in der Formel 1“
Stefan Weitzl vom SCBV: „Wir starten mit einem Traktor in der Formel 1“
Zivanovic formt FC Unterföhring 2 wieder zum Team
Zivanovic formt FC Unterföhring 2 wieder zum Team
Spielabbruch bei Phönix Schleißheim nach schwerer Verletzung
Spielabbruch bei Phönix Schleißheim nach schwerer Verletzung

Kommentare