Weikertshofens Würfel fallen im Fernduell

Kann Oberweikertshofen den Doppelabstieg verhindern?

+
Für Oberweikertshofen muss im Duell gegen Mammendorf unbedingt ein Sieg her.

Vor dem letzten Saisonspieltag in der Kreisliga duellieren sich Spitzenreiter TSV Peiting (45 Punkte) und der SC Pöcking (44) um Meisterschaft und Direktaufstieg.

Das Zünglein an der Waage spielt der FC Aich. Der Tabellendritte (41) empfängt Peiting, während Pöcking beim schon sicher in der Abstiegsrelegation stehenden FC Eichenau antritt.

Aichs Trainer Wolfgang Reinhardt findet die Tabellensituation lediglich noch „interessant“. Denn selbst bei einem Sieg seiner Elf und einer Pöckinger Niederlage hätte der Dorfklub aus dem Brucker Vorort zwar nach Punkten zu Pöcking aufgeschlossen, aber im direkten Vergleich das Nachsehen.

Den zweiten Abstiegsrelegationsplatz machen der SC Oberweikertshofen II (34) und Oberalting (31) im Fernduell aus. Um nach dem Landesliga-Abschied einen Doppelabstieg zu verhindern, benötigt Weikertshofen aus dem Derby beim SV Mammendorf noch einen Zähler. Sollte die Mannschaft von Interimstrainer Johannes Scheb verlieren und gleichzeitig Oberalting gegen Bernbeuren gewinnen, wären just die von Schebs Vorgänger Christian Feicht wieder trainierten Oberaltinger im Vorteil. Ob Scheb, der derzeit an seinem Trainerschein bastelt und bei den Übungseinheiten unter der Woche von Thomas Hirsch vertreten wurde, auch in der kommenden Saison das Vertrauen der SCO-Verantwortlichen genießt, ist noch offen. Manager Uli Bergmann sagt dazu nur, dass er „ein heißer Kandidat ist“. Gegen Mammendorf rückt Peter Herger für den rotgesperrten Jonathan Reidel ins Team.

Im Kampf um die Torjägerkrone in der Kreisliga kommt es zum finalen Wettschießen zwischen Aichs Florian Friedrich und Maisachs scheidendem Spielertrainer Manuel Eisgruber. Beide haben aktuell 19 Treffer auf dem Konto. Die leichtere Aufgabe hat Eisgruber, der zum Abschied beim Absteiger TSV Landsberg II antritt. 

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

TSV Gräfelfing II: „Vier plus X“
TSV Gräfelfing II: „Vier plus X“
Andrea Gallert: „Bei der Bayerischen ist es mit Bande was ganz anderes“
Andrea Gallert: „Bei der Bayerischen ist es mit Bande was ganz anderes“
TSV Neuried will die Favoriten ein zweites Mal ärgern
TSV Neuried will die Favoriten ein zweites Mal ärgern
Hachings neue Qualität
Hachings neue Qualität

Kommentare