1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

Kantersieg auf fremdem Rasen - TSV Rott gewinnt Bezirksliga-Duell in Pöcking mit 8:0

Erstellt:

Von: Paul Hopp

Kommentare

Treffsicher: TSV-Spielerin Sabrina Rapp (re., hier ein Archivbild) gelangen gegen Pöcking drei Tore.
Treffsicher: TSV-Spielerin Sabrina Rapp (re., hier ein Archivbild) gelangen gegen Pöcking drei Tore. Foto: Roland Halmel © Roland Halmel

Klatsche für die Fußballerinnen des SC Pöcking. Im Bezirksliga-Duell musste der SC gegen den TSV Rott und ihrem Stümerduo Socher und Rapp acht Tore hinnehmen.

Rott – Geht es gegen den SC Pöcking-Possenhofen, dann ist Sabrina Rapp besonders treffsicher. In der vergangenen Bezirksliga-Saison, beim 7:3-Heimsieg über den SCP, hat die Fußballerin des TSV Rott drei Treffer erzielt. Zum Auftakt der neuen Spielzeit gelangen Rapp im Duell mit dem Team vom Starnberger See erneut drei Tore. Das Ergebnis fiel einmal mehr deutlich aus: Mit 8:0 (6:0) gewannen die Rotterinnen, die neuerdings von Helmut Jahl trainiert werden.

Schon die Vorbereitung war „erfolgreich verlaufen“, wie der TSV mitteilt. Den Schwung und die Motivation nahmen die Rotterinnen in die Partie beim SC Pöcking mit. Der erste Angriff brachte die Führung: Einen Freistoß, der Ball lag unmittelbar an der Sechzehner-Linie, schoss Rapp zum 1:0 ins Tor (2.). Zehn Minuten später nutzte Heike Socher eine gute Vorarbeit von Daniela Hofmann zum 2:0. Eine sehenswerte Einzelaktion schloss Rapp mit dem 3:0 ab (17.). Mit einem Foulelfmeter erhöhte Alexandra Hofmann auf 4:0 (23.). Noch bevor eine halbe Stunde gespielt war, erzielte Daniela Hofmann den fünften Treffer für die Gäste. In der Folge ließen es die Rotterinnen etwas gemächlicher angehen, was Pöcking aber nicht wirklich ausnutzen konnte. Kurz vor der Pause leitete Julia Fritz mit einem langen Diagonalpass den sechsten Treffer ein, den Socher erzielte (43.).

Nach der Pause machte Pöcking mehr Druck, die TSV-Abwehr stand aber sicher. Mit ihrem dritten Tor des Tages gelang Rapp das 7:0 (57.). Mit dem 8:0 (71.) machte auch Socher einen Dreierpack perfekt. Pöcking startete noch mehrere Angriffe, einmal verhinderte TSV-Torfrau Marisa Bienkowski mit einer Glanzparade einen Gegentreffer.

Am kommenden Samstag, 24. September, erwartet der TSV Rott den Aufsteiger SC Huglfing zum Nachbarduell. Beginn ist um 11 Uhr. Danach spielen die Rotter B-Juniorinnen gegen den FC Issing (13.30 Uhr).  (ph)

Auch interessant

Kommentare