A und B Junioren treffen jeweils sieben Mal

Kantersiege fürJunioren des TSV Neuried 

+
Klar überlegen waren die Neurieder B-Junioren um Nikola Matovic gegen Thalkirchen.

Die A und B Junioren gewinnen ihre Spiele jeweils 7:0. Die C Jugend macht es zweistellig.  

Die A1-Junioren des TSV Neuried sind mit einem Kantersieg in die Rückrunde der Bezirksoberliga gestartet. Nach dem 7:0 (6:0) am Freitagabend gegen den Kirchheimer SC hatte Trainer Davide Taurino nichts an der Leistung seines Teams auszusetzen. Nach neun Minuten verwertete Vinzenz Rembs einen Eckball per Kopf zur Führung. Dank der Treffer von Lasse Wippert (16., 45.), Jasper Krüger (33., 41.) und Phillip Höltgen (40.) machten die Gastgeber noch vor dem Pausenpfiff das halbe Dutzend voll. „Kirchheim hat es nicht schlecht gemacht, aber jeder Schuss von uns war ein Treffer“, sagte Taurino. Der Trainer wechselte im zweiten Durchgang einige Spieler aus, die am Wochenende noch für die Neurieder Herrenteams zum Einsatz kommen sollten. Den Schlusspunkt setzte Paul Greger fünf Minuten vor Ende. Durch den Sieg festigten die Grün-Weißen den zweiten Platz hinter dem punktgleichen Spitzenreiter Traunstein.

Das gleiche Ergebnis gelang den Neurieder B-Junioren im Kreisklassen Spiel gegen die SpVgg Thalkirchen. Beim 7:0 gegen den Tabellenletzten dauerte es knapp eine halbe Stunde, bis die Überlegenheit in einem Tor mündete. Mario Batarilo erzielte das erlösende 1:0 nach einem klugen Rückpass von Hagen Tiete. Keine zwei Minuten später erhöhte Letzterer durch einen Distanzschuss auf 2:0. Kurz vor der Pause traf Julien Kriebel zum 3:0. Im zweiten Durchgang fand das Spiel nur in der Thalkirchner Hälfte statt, aber der TSV tat sich extrem schwer, effizient zu spielen. Nach gut 50 Minuten machte Mahdi Nabizadeh das 4:0. Den fünften Treffer erzielte Severin Seeberger, den Schlusspunkt setzte Batarilo mit seinen Treffern zwei und drei.

Einen Kantersieg fuhren auch die Neurieder C-Junioren ein: Mit 11:1 besiegten sie den TSV München Ost. Nach einer überragenden ersten Halbzeit gegen Tabellenführer Gräfelfing bestätigte die Kreisklassen-U 15 ihre gute Form. Nachdem man das Hinspiel noch 0:3 verloren hatte, zeigte das Team, zu was es mit der richtigen Einstellung fähig ist. Weil der Torwart kurzfristig ausfiel, musste sogar ein Feldspieler ins Tor. Gegen das aggressive Pressing fand München kaum Lösungen. Schnelle Ballzirkulationen und schöne Einzelaktionen führten zum Erfolg.

Jüngere Teams verpassen jeweils den Erfolg.

Die D1 holte bei der SpVgg Feldmoching einen Punkt. Bei einem fairen 1:1 gelang Neuried der späte Ausgleichstreffer. Die D2 des TSV verlor 0:7 beim SV Aubing. Das Team tat sich sichtbar schwer auf dem kleinen Kunstrasen. Zu viele Bälle wurden einfach nur von hinten ins Nichts rausgeschlagen. Der frühe Gegentreffer brachte noch mehr Unsicherheit ins TSV-Spiel. Aubing war konsequenter in den Zweikämpfen, Neuried haderte mit vielen zu einfachen Ballverlusten.

Eine 2:10-Niederlage kassierten die U 11-Junioren beim FC Ludwigsvorstadt. Auch im dritten Spiel in der neuen Gruppe gelang es ihnen nicht, Zugriff auf den Gegner zu bekommen. Neuried wurde gleich am Anfang nach zwei individuellen Fehlern bestraft. Am Ende der ersten Hälfte kam dann mit einem Eigentor auch noch Pech dazu. In der zweiten Hälfte lief es besser, allerdings konterte der FC zweimal klassisch. Sehenswerte Tore für den TSV erzielte Fabian Haas zum 1:7 und 2:7.

Trotz guter Leistung unterlagen die F-Jugendlichen in Planegg mit 4:2. Für die Neurieder traf Hamza Bulut, die viele Druckphasen hatte, allerdings auch zweimal ausgekontert wurde. 

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Knorpelschaden im Knie: Bob-Anschieber Marc Rademacher fällt für die gesamte Saison aus
Knorpelschaden im Knie: Bob-Anschieber Marc Rademacher fällt für die gesamte Saison aus
Schromm fordert vom DFB mehr Geld für Einsatz von Talenten
Schromm fordert vom DFB mehr Geld für Einsatz von Talenten
Kreissportgericht verhandelt Skandalspiel
Kreissportgericht verhandelt Skandalspiel

Kommentare