Ehemaliger Hachinger wird befördert

Karim Adeyemi wandelt auf Erling Haalands Spuren

Der ehemalige Hachinger Karim Adeyemi geht den nächsten Schritt seiner noch jungen Karriere. Red Bull Salzburg hat den Stürmer in die 1. Mannschaft befördert. 

  • Karim Adeyemi rückt bei RB Salzburg in die 1. Mannschaft auf und könnte in die Fußstapfen von Erling Haaland treten. 
  • Sein Trainer, Jesse Marsch, prophezeit ihm eine große Zukunft
  • Adeyemi hat in Salzburg noch einen Vertrag bis 2021 

München - Es war der bisherige Wintertransfer der Bundesliga. Erling Haaland hat nach einem halben Jahr bei Red Bull Salzburg seine Zelte schon wieder abgebrochen und soll Borussia Dortmund zur Deutschen Meisterschaft schießen. Der Stürmer hinterlässt beim österreichischen Spitzenklub eine große Lücke. 

Jesse Marsch über Karim Adeyemi: „Er hat eine große Zukunft“

Diese könnte der ehemalige Hachinger Karim Adeyemi füllen. Kurz vor seinem 18. Geburtstag am kommenden Samstag rückt der Junioren-Nationalspieler in die 1. Mannschaft der Roten Bullen auf und kommt zurück vom „Farm-Team“ FC Liefering in die Mozartstadt

RB-Trainer Jesse Marsch traut dem Youngster einiges zu: „Er ist ein super Spieler. Er hat so viel Potenzial“, sagte der 46-Jährige im Video-Interview auf der vereinseigenen Website. „Ich denke, mit der richtigen Mentalität in unserer Gruppe kann er unserer Mannschaft viel helfen. Wir werden sehen. Wir haben viel Konkurrenz vorne, aber er ist ein guter Spieler und hat eine große Zukunft. Wir haben viel Spaß mit ihm.“

Karim Adeyemi: FC Barcelona und Borussia Dortmund zeigen Interesse

Adeyemi kommt vom FC Liefering mit der Empfehlung von acht Toren und sieben Vorlagen in 13 Spielen in der zweiten österreichischen Liga. Nicht nur wegen seiner Auszeichnung mit der Fritz-Walter-Medaille in Gold zum besten U17-Spieler Deutschlands im vergangenen Sommer ist der Mittelstürmer auf dem Radar etlicher Top-Klubs. Der FC Barcelona soll im vergangenen Jahr mit einem ersten Angebot abgeblitzt sein, Borussia Dortmund denkt angeblich über Adeyemi als Nachfolger von Jadon Sancho nach, falls der extravagante Engländer im Sommer auf die Insel zurückkehrt. 

Bleibt Adeyemi seinem persönlichen Tempo treu und trifft auch für den Tabellenführer der österreichischen Bundesliga regelmäßig, werden am Saisonende die nächsten Angebote bei den Salzburgern eintrudeln. Gelingt es dem Serienmeister der Alpenrepublik nicht, den Vertrag mit Adeyemi zu verlängern, wäre es die letzte Möglichkeit, um mit dem Supertalent nochmal richtig Geld zu verdienen. Der Vertrag des gebürtigen Münchners läuft 2021 aus. Sein Marktwert liegt jetzt schon bei 7,5 Millionen Euro. Bei einer Ablösesumme würden auch die Kassen von Ausbildungsverein SpVgg Unterhaching klingeln. 

Quelle: Merkur.de

Rubriklistenbild: © dpa (Friso Gentsch)/ SpVgg Unterhaching

Auch interessant

Kommentare