Guéye nach seiner vierten Knie-OP

Karriereende? "Das muss ich selbst entscheiden"

+
Vierte Knie-OP in fünf Jahren: Noch ist unklar, ob BCF-Fußballer Lamine Guéye seine Karriere fortsetzen kann.

BCF Wolfratshausen – Vor exakt einer Woche wurde Lamine Guéye, Fußballer des BCF Wolfratshausen, an seinem lädierten Kreuzband operiert. Es war der vierte Eingriff am rechten Kniegelenk innerhalb der letzten fünf Jahre.

Herr Guéye, wie fühlt man sich, wenn einem das Schicksal so unheimlich grausam mitspielt?

Man kann nicht viel machen. Als Fußballer ist man natürlich niedergeschlagen. Gerade mit dem Hintergrund, vielleicht aufhören zu müssen.

Wie wahrscheinlich ist ein Karriereende?

Das muss ich selbst entscheiden. Irgendwann im Sommer, wenn die Operation sechs Monate zurück liegt. Einerseits hängt es von der Meinung der Ärzte ab. Aber ich muss natürlich auch an meine Zukunft denken, möchte auch mit 35 noch ohne Probleme gehen können.

Gibt es bei Ihnen eine gewisse Veranlagung für Knieverletzungen?

Nein. Das fing er vor fünf Jahren an. Seither wurde ich am Kreuzband, Meniskus und Außenband operiert. Davor hatte ich nie etwas. Sicher hängt es irgendwie mit meiner Größe und der Hebelwirkung zusammen.

Wie sehr schmerzt es, mit Krücken am Spielfeld zu stehen und den Kameraden zuzuschauen?

Man würde natürlich am liebsten mitspielen. Aber ich bin Realist. Ich kann mich auch so für die Jungs freuen, wenn sie gewinnen.

Wie sehen Ihre beruflichen Pläne aus?

Ab Oktober werden ich weiter am Masterstudium für Finanzen arbeiten. Wo es mich danach hin verschlägt, kann ich jetzt noch nicht sagen.

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Burkhard: "Platz zwei oder drei ist noch machbar"
Burkhard: "Platz zwei oder drei ist noch machbar"
Team-Stars holen Titel! Eching holt 500 Euro
Team-Stars holen Titel! Eching holt 500 Euro
Nur sechs Punkte: Garching erschreckend schwach in Freising
Nur sechs Punkte: Garching erschreckend schwach in Freising
Buchbach macht Nägel mit Köpfen: Hanslmaier neuer sportlicher Leiter
Buchbach macht Nägel mit Köpfen: Hanslmaier neuer sportlicher Leiter

Kommentare