Kickers eine Nummer zu groß für Jahn

+
Stefan Jarosch hatte Pech mit einem Pfostenschuss.

Regensburg - Jan Regensburg wartet nach der Niederlage gegen die Offenbacher Kickers nun schon seit Mitte September 2010 auf einen Heimsieg.

Die Offenbacher Kickers haben ihre Durststrecke in der 3. Fußball-Liga beendet. Die Hessen gewannen am Samstag bei Jahn Regensburg vor 2408 Zuschauern mit 2:0 (2:0). José Pierre Vunguidica (29.) sorgte für die Offenbacher Führung, die Olivier Occean (36.) zum Pausen- und späteren Endstand ausbaute. Während die Gäste damit in die Erfolgsspur zurückkehrten, warten die Regensburger nun schon seit dem 18. September 2010 auf einen Heimsieg. Allerdings war den Gastgebern anzumerken, dass ihnen derzeit neun verletzte Stammspieler fehlen. Die beste Chance für den SSV Jahn hatte Stefan Jarosch, dessen Schuss am Pfosten landete.

Auf Regensburger Seite wussten Marco Haller und Alexander Maul trotz der Niederlage zu gefallen. Bei den Offenbachern ragten Alexander Huber und Nicolas Feldhahn heraus. Die Kickers verteidigten mit dem Erfolg ihren dritten Tabellenplatz. Regensburg ist ungeachtet des Misserfolgs weiter Neunter.

dpa

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

FC Aschheim: Antonio De Spirito organisiert Quiz für Kinder
FC Aschheim: Antonio De Spirito organisiert Quiz für Kinder
MA Club Championship: Sebastian Voichtleitner im Portrait
MA Club Championship: Sebastian Voichtleitner im Portrait
TSV Geiselbullach-Neu-Estig und TSV 1860 Rosenheim unterstützen Hilfsprojekt
TSV Geiselbullach-Neu-Estig und TSV 1860 Rosenheim unterstützen Hilfsprojekt
MA Club Championship: Unterreitmeier und Nitzl im Portrait
MA Club Championship: Unterreitmeier und Nitzl im Portrait

Kommentare