1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

B-Klasse kompakt: Viele Tore in Geltendorf und Gröbenzell sowie alle weiteren Partien im Überblick

Erstellt:

Kommentare

Althegnenberg (rote Trikots) feiert Kantersieg gegen Geltendorfs Zweite (hier in früherem Spiel gegen Egling)
Althegnenberg (rote Trikots) feiert Kantersieg gegen Geltendorfs Zweite (hier in früherem Spiel gegen Egling) © merkur

Malching unterliegt beim Verfolger Egling deutlich und Althegnenberg hat sich nach dem geplatzten Traum vom Aufstieg wieder gefangen.

B-Klasse 1

TSV Geltendorf II - SV Althegnenberg 1:6 (1:3) – Der verpatzte letzte Spieltag spukte dem SVA noch in den Köpfen, so dass der Start gegen Geltendorf auch gründlich misslang. Denn mit der 0:3-Niederlage gegen Egling war es mit den Aufstiegschancen endgültig aus gewesen für das Team von Spielertrainer Markus Wex. „Es war etwas schwer für die Spieler, sich zu motivieren“, so Wex. Anfangs kam die Partie auch wie ein lauer Sommerkick daher, folgerichtig erzielten die Hausherren durch Daniel Greif das 1:0 (16.). Doch nach der ersten Trinkpause ging ein Ruck durchs Team. „Die Jungs wollten die Saison mit Anstand zu Ende bringen“, lobte Wex die Einstellung seiner Elf. Moritz Multize ließ vor der Pause einen Doppelschlag folgen (30./39.), Julian Flieger traf zum 3:1-Pausenstand (45.). Danach netzte noch Oliver Minneken ein (47.), Dennis Lüger (59.) und Benedikt Ludwig (62.) ließen die Treffer fünf und sechs zum 6:1-Sieg folgen. Bitter war das verletzungsbedingte Ausscheiden von Finn Peschek. Der 19-jährige SVA- Stürmer verletzte sich am Knie - wie schlimm, wird sich noch zeigen.

SV Kottgeisering - Schöngeising II 3:1 (2:0) – Ein sehr, sehr faires Spiel mit einem sehr guten Schiedsrichter konnte Kottgeiserings Coach Uwe Slowik sehen. Dabei sah er zwar viele Fehler, drückte aber beide Augen zu. Eine Geburtstagsfeier am Vortag war gefeiert worden. Simon Ostermeier traf dreimal (6./22/.60.). Für den SCS netzte Jurek Riehl ein (59.). Besonders fair nannte Slwoik, dass Andreas Hasselmann seinen Strafstoß absichtlich daneben setzte, da man auch beim SCS fand, dass der Pfiff nicht gerechtfertigt gewesen war.

SC Egling/Paar - SC Malching 4:0 (1:0) – Mit einer denkbar schlechten Chancencerverwertung hat sich der Tabellenführer die bisher blütenweiße Weste bekleckert. Gänzlich unerwartet kassierte Malching eine deutliche Niederlage beim Verfolger aus Egling. Es begann mit einem Eigentor (3.), doch auch in der zweiten Halbzeit wurde es nicht besser. „Wir waren mehr als einmal alleine vor dem Torwart und immer ging er drüber oder daneben“, so Malchings Chef Johanne Steber. Die Niederlage ist bitter, der Kampfgesit aber ungebrochen. „Wir wollen Erster bleiben und werden noch mal alles reinhauen.“

B-Klasse 2

Ethnikos Puchheim - TSV Alling II 1:4 (1:1) – Allings Reserve konnte sich deutlich durchsetzen gegen die Hausherren von Ethnikos. Den Anfang machte Andreas Strumpf mit seinem verwandelten Strafstoß, der die Führung bedeutete. Ethnikos glich ebenfalls per Elfmeter aus, doch nach der Pause waren die Gäste am Zug. Metin Aksoy, Daniel Pfannes und Stefan Siffermann sorgten mit ihren Treffern für den 4:1-Endstand.

GW Gröbenzell - FC Puchheim II 6:0 (2:0) – Im Vergleich zu den letzten etwas nervenaufreibenden Partien konnte GW-Coach Florian König diesmal einen geradezu entspannten Fußball-Nachmittag erleben. Zur Pause lag seine Gröbenzeller Elf nach den Toren von Alexander Gans (19./22.) bereits 2:0 vorne und auch nach der Pause ging es munter so weiter. Egzon Krasniqi schob ebenballs ein (72.), auch Sebastian Meßner traf für die Grün-Weißen (73.). Und die beiden letzten Treffer gingen ebenfalls auf das Konto von Egzon Krasniqi (74./76.). Am Dienstagabend geht es für die Grün-Weißen gleich weiter zur Auswärtspartie in Gernlinden. (Stephanie Hartl)

Auch interessant

Kommentare