Kleines Schützenfest versäumt

- Souveränes 3:0 der Bayern-Amateure gegen Lautern, Guerrero trifft zweimal

Die Amateure des FC Bayern verteidigten gestern souverän die Tabellenführung in der Regionalliga Süd. Das Team von Trainer Hermann Gerland gewann verdient mit 3:0 gegen die Amateure des 1.FC Kaiserslautern und ist nach acht Spieltagen immer noch ungeschlagen. "Wir wollten die drei Punkte, obwohl wir diesmal nicht so brillant gespielt haben und eine normale Leistung reichte, haben wir am Ende souverän gewonnen", lautete das Fazit von Gerland. <P>Die Amateure des Rekordmeisters benötigten aber gegen die Pfälzer eine lange Anlaufzeit, um richtig in Schwung zu kommen. Erst in der 42. Minute gelang Daniel Jungwirth eine sehenswerter Treffer. Auf Zuspiel von Markus Feulner hämmerte der "Rückkehrer" das Leder aus 20 Meter in den Winkel. Das Eigengewächs des FC Bayern hatte vergeblich drei Jahre lang sein Glück als Profi in Mönchengladbach versucht und zählt jetzt wieder zu den Leistungsträgern bei den Amateuren. "Alle Treffer waren diesmal sehr schön rausgespielt", lobte der Bayern-Trainer. <P>Auch die Tore von Paulo Guerrero (55. und 68.) verdienten das Prädikat "sehenswert". Der 19-jährige Peruaner hat immerhin jetzt schon neun Regionalliga-Treffer auf seinem Konto. Gegen die harmlosen Amateure des Bundesliga-Konkurrenten gab es für Gerland nur einen Kritikpunkt: "Wir hätten mehr aus unseren Chancen machen müssen." Insgesamt dreimal retteten Lauterer Feldspieler für ihren bereits geschlagenen Keeper auf der Linie, die "kleinen Bayern" versäumten somit ein Schützenfest. In der Meisterschaft marschieren die Bayern-Amateure auf höchsten Niveau an der Spitze. Doch da gibt es bei Gerland und Co. auch einen großen Pokal-Ehrgeiz. Morgen (17 Uhr, Grünauer Allee) will der Regionalligist das Finale im Toto-Cup beim Bayernligisten SpVgg Unterhaching gewinnen. Allerdings darf Gerland dann keine Profis einsetzen. Unglücklicherweise zog sich der gegen Kaiserslautern in der Schlussphase eingewechselte Erdal Kilicaslan eine Bänderverletzung am Knöchel zu. Doch Gerland sieht dem Lokalderby optimistisch entgegen: "Wir wollen eine Runde weiter kommen." Die Amateure haben zudem eine zweite Option, denn der Regionalliga-Meister qualifiziert sich für die nächste Pokal-Hauptrunde.Klaus Kirschner <P></P>

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

Trotz Unterstützung der Mannschaft: SpVgg Langenpreising feuert Trainer Hösl
Trotz Unterstützung der Mannschaft: SpVgg Langenpreising feuert Trainer Hösl
Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
Uffinger Herbstdepression: SVU verliert auch gegen Real Kreuth
Uffinger Herbstdepression: SVU verliert auch gegen Real Kreuth
Abwehr-Routinier Johannes Heinle mit wichtigem Siegtor für den VfB Durach
Abwehr-Routinier Johannes Heinle mit wichtigem Siegtor für den VfB Durach

Kommentare