König sieht SV Pullach schon unter Druck

+
Stefan Benzinger wird im ersten Heimspiel des SV Pullach gegen den FC Gundelfingen von Beginn an auflaufen.

Pullach – Den Fehlstart in Markt Schwaben will der SV Pullach mit einem Heimsieg über den FC Gundelfingen rasch vergessen machen. Die Gäste haben allerdings eine viel üblere Auftaktpleite zu verdauen.

Aufstellung

SV Pullach

Shohat – Benzinger, Heckel, Königer, Berchtold, Schuff, Thurnhuber, Purschke, Rieger, Duswald, Maric

Sie kamen zuhause gegen den FC Augsburg II gleich mit 1:6 unter die Räder. SVP-Sprecher Walter König will diesem Resultat mit Hinweis auf mögliche Profi- Verstärkungen der Augsburger aber nicht allzu viel Bedeutung beimessen. „Das sagt nichts aus. Wir haben in der vergangenen Saison zweimal gegen Gundelfingen verloren“, warnt er vor dem FC, der im Wesentlichen mit dem bereits bekannten Kader antreten wird. „Wir haben also etwas gutzumachen.“

Dazu bedarf es einer deutlichen Steigerung gegenüber der Saisonpremiere. „Wir müssen die Zweikämpfe annehmen und die Laufbereitschaft muss besser werden“, fordert König im Rückblick auf die Vorstellung in Markt Schwaben. „Es kann nicht sein, dass sich nur der Spieler in Ballnähe bewegt. Die Einstellung muss sich ändern.“

Teschke wird die Aufstellung durcheinander wirbeln

Aber auch die Aufstellung wird Trainer Carsten Teschke wohl gehörig durcheinander wirbeln. Zwar rutschen mit Stefan Benzinger und Mario Maric anstelle von Philipp Malige und Toni Rauch voraussichtlich nur zwei neue Leute in die Startelf, doch es wird zahlreiche interne Rochaden geben. Mit Torhüter Gil Shohat, Florian Königer in der Innenverteidigung und Maximilian Thurnhuber im defensiven Mittelfeld stehen wohl nur drei Akteure zu Beginn auf der gleichen Position wie beim Anpfiff in Markt Schwaben.

Eingriffe seien auch dringend nötig, findet König: „Wir können nicht nur zuschauen, denn wir brauchen die drei Punkte unbedingt. Wir stehen nämlich schon unter Druck, weil wir dann nach Eichstätt müssen und ich weiß nicht, was da drin ist.“ Der VfB aus der Bischofsstadt war zuletzt knapp am Aufstieg gescheitert, zählt zu den Favoriten. Die Partie am Samstag wurde übrigens von 17 auf 15 Uhr vorverlegt. Fans, die den SVP begleiten wollen, können sich schon mal die Busabfahrtszeit um 11 Uhr vormerken.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
Uffinger Herbstdepression: SVU verliert auch gegen Real Kreuth
Uffinger Herbstdepression: SVU verliert auch gegen Real Kreuth
SpVgg Kammerberg lässt zwei Punkte beim VfB Eichstätt II liegen
SpVgg Kammerberg lässt zwei Punkte beim VfB Eichstätt II liegen
Dorfener Pleite gegen das Schlusslicht
Dorfener Pleite gegen das Schlusslicht

Kommentare