SVP-Macher hält den Laden zusammen

Kommentar: Liedl wäre die Regionalliga zu gönnen

Theo Liedl träumt von der Regionalliga.
+
Theo Liedl träumt von der Regionalliga.

SV Pullach - Mit den Vertragsverlängerungen für Leistungsträger Michael Hutterer und vor allem Trainer Frank Schmöller noch vor Weihnachten hat Theo Liedl ein kraftvolles Zeichen gesetzt.

Der Manager des SV Pullach stellt klar, dass an der Gistlstraße selbst im Falle der Bayernliga-Meisterschaft ohne folgenden Aufstieg weiterhin Amateurfußball der Spitzenklasse zu sehen sein wird. Und allein das ernsthafte Interesse von Torjäger Orhan Akkurt an einer Rückkehr zeigt, dass die Raben für Top-Spieler gefragt bleiben. Erstaunlich, wie Liedl, trotz geringer Regionalliga-Perspektive seinen Laden zusammenhält. Es wäre allen Protagonisten, vor allem aber dem 53-jährigen Macher Liedl, zu gönnen, dass sich die vagen Aussichten auf die vierthöchste Spielklasse doch noch erfüllen - entweder bald durch den Umzug ins Sechzger-Stadion oder langfristig durch eine angemessene Anlage in Pullach, die zudem noch positive Auswirkungen für den Jugendsport im Isartal hätte.

Text: Umberto Savignano

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

TC Neuhaus: Erfolgreich am Hachlbach
TC Neuhaus: Erfolgreich am Hachlbach
FC Pipinsried: Kauffmann verlängert, Ebeling geht
FC Pipinsried: Kauffmann verlängert, Ebeling geht
Bezirk Oberbayern: 200 000 Euro für den Sport
Bezirk Oberbayern: 200 000 Euro für den Sport
Gregoire Diep: "Das Fußball-Stipendium bietet mir einen guten Plan B"
Gregoire Diep: "Das Fußball-Stipendium bietet mir einen guten Plan B"

Kommentare