Am Kunstrasen scheiden sich die Geister

+
Spiel mit Haken und Ösen: Das Duell zwischen dem BCF Wolfratshausen (Mitte im schwarzen Dress: Werner Schuhmann) und dem VfB Eichstätt war von vielen Zweikämpfen geprägt. Das 1:1 war leistungsgerecht.

BCF Wolfratshausen - Niedergeschlagenheit ist derzeit ein Fremdwort an der Kräuterstraße. Auch mit dem 1:1 zu Hause gegen den VfB Eichstätt können sich die Farcheter durchaus anfreunden.

Anders als vor Wochenfrist gegen den FC Unterföhring, als sich beide Parteien nach dem Schlusspfiff verbale Scharmützel geliefert hatten, endete der Vergleich mit den Altmühltalern angenehm geräuschlos. Ein harmonischer Kaffeeklatsch war er allerdings auch nicht. Beide Teams kämpften mit Haken und Ösen um die Punkte. Zweikämpfe prägten die über weite Strecken zerfahrene Begegnung – wie das so ist auf dem kleinen Kunstrasenfeld.

Da lag für Jürgen Steib auch der Hase im Pfeffer. Der VfB-Trainer, eher ein ruhiger Vertreter unter den Trainern, konnte sich wie jüngst die Unterföhringer Delegation einen Seitenhieb auf den Spielort nicht verkneifen. Nicht so ungehobelt wie seine Vorgänger, aber doch bestimmt. Der BCF solle sich mal Gedanken um sein Image machen, meinte Steib, wenn er „immer auf dieser Gummimatte“ spielen lässt. Diese Kritik schmeckte dem Kollegen Reiner Leitl gar nicht. Grimmig konterte Farchets Trainer den Vorwurf, referierte über vom Dauerregen aufgeweichte Rasenplätze und die fehlende Notwendigkeit, seine Kicker auf einem Geläuf antreten zu lassen, auf dem sie derzeit nicht trainieren können. „Einen Teufel werd’ ich tun“, schnaubte Leitl. Überhaupt: Aufgrund von zwei zur gleichen Stunde ausgefallenen Partien solle vielleicht jeder Bayernligist die Anschaffung eines Kunstrasens erwägen.

Ein Vorteil war der kleine Platz für die Wolfratshauser an diesem Nachmittag nicht unbedingt. Das lag allerdings eher an der Form- und Präzisionsschwäche einiger ihrer Kicker. Zuletzt habe sein Team besser gespielt, räumte Leitl ein. Insbesondere im zweiten Abschnitt ließen die Gastgeber jede Zielstrebigkeit vermissen. „Nur einen Angriff haben wir zustande gebracht“, monierte der 54-Jährige. Der aber führte zum viel umjubelten Ausgleich: Yusuf Catal, just eingewechselt, knallte eine Hereingabe von Enzo Potenza unter die Querlatte. Damit stand das „leistungsgerechte Unentschieden“ (Leitl) fest.

Eichstätt war kurz vor der Pause nach fahrigem Aufbau der Farcheter auf der linken Seite nebst Ballverlust durch einen leicht abgefälschten 17-Meter-Hammer in Führung gegangen. Zu diesem Zeitpunkt ein überraschender Zwischenstand. Denn Wolfratshausen hatte mit Ausnahme von Rainer Meisingers Hochkaräter gleich zu Beginn die weitaus besseren Chancen gehabt. Christian Duswalds Flachschuss in die lange Ecke vereitelte VfB-Keeper Haas. Werner Schuhmanns Freistoß klatschte an den Außenpfosten und Lamine Guèyes Volleyabnahme landete unweit des Torwinkels im Fangnetz. Letztlich habe seine Elf „es versäumt, unsere Chancen zu nutzen“, kommentierte Leitl einen Punktgewinn, „mit dem ich leben kann“. Allerdings hätten die Hausherren die letzte halbe Stunde in Überzahl – Eichstätts Marco Witasek hatte sich einen verbalen Aussetzer gegenüber Onur Misirlioglu geleistet – so gestalten müssen, dass „der Gegner nicht mehr zurechtkommt“. Erfreulicher fiel des Trainers Fazit nach sieben Zählern aus den vergangenen drei Partien aus: „Die Mannschaft funktioniert."

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Ex-Hachinger Baum über neue Aufgabe: "Bundesliga war immer mein Traum"
Ex-Hachinger Baum über neue Aufgabe: "Bundesliga war immer mein Traum"
<center>HEILAND Doppelbockliqueur</center>

HEILAND Doppelbockliqueur

25,50 €
HEILAND Doppelbockliqueur
<center>Brotzeit-Brettl "Brotzeit"</center>

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"

4,85 €
Brotzeit-Brettl "Brotzeit"
<center>Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)</center>

Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)

8,90 €
Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

65,00 €
Rehbockgehörn mit Strass

Kommentare