Hachings neue Nummer 1

Müller: „Ich werde richtig Vollgas geben“

Möchte fehlende Routine durch Eifer und Einsatz ausgleichen: Der Jachenauer Korbinian Müller (li.) kann sich als neuer Stammtorhüter an diesem Sonntag im Heimspiel gegen den Hallescher FC für die SpVgg Unterhaching beweisen. BRo/Archiv

Unterhaching - Bisher verbrachte Müller viel Zeit auf der Ersatzbank. Das wird sich nun schlagartig ändern: Die bisherige Nummer eins Stefan Riederer, einer der besten Torhüter in der 3. Liga, zog sich am Montag im Training eine Knorpelabsprengung im linken Knie zu

Von Hans Demmel

Unterhaching/Jachenau – Unverhofft kommt oft. Bisher brachte es Korbinian Müller auf 120 Minuten Einsatzzeit für die SpVgg Unterhaching. Seit seiner Vertragsunterzeichnung vor über einem Jahr stand der Jachenauer im Punktspielbetrieb die komplette Partie in Saarbrücken sowie dreißig Minuten gegen Wacker Burghausen im Kasten des Drittligisten. Ansonsten verbrachte Müller viel Zeit auf der Ersatzbank. Das wird sich nun schlagartig ändern: Die bisherige Nummer eins Stefan Riederer, einer der besten Torhüter in der 3. Liga, zog sich am Montag im Training eine Knorpelabsprengung im linken Knie zu, wurde am Donnerstag operiert und fällt vermutlich die komplette Rückrunde aus. Müller wird neuer Stammtorhüter.

Müller: "Für mich besteht freilich die große Chance, mein Können unter Beweis zu stellen"

„So etwas ist absolut bitter, und ich wünsche dem Stefan gute Besserung. Für mich besteht freilich die große Chance, mein Können unter Beweis zu stellen“, sagt Müller. Er möchte die Gelegenheit, ins Rampenlicht zu rücken, beim Schopf packen. Eine erste Bewährungsprobe gab es bereits im Testspiel gegen die Münchner Löwen, das die Hachinger überraschend mit 3:2 gewannen.

Bei den Gegentreffern durch Ola Kamara sowie Bobby Wood war die neue Nummer eins machtlos.

„Er muss nur das bringen, was er auch im Training zeigt.“

Logischerweise wird Riederers Ausfall von vielen Seiten als herber Rückschlag und schwerer Schock bezeichnet. Cheftrainer Claus Schromm hat Müller jedoch sein vollstes Vertrauen ausgesprochen. „Er hat die Komplett-Ausstattung, in der 3. Liga zu spielen“, sagt auch SpVgg-Torwarttrainer Wolfgang Kellner und macht dem Nachwuchsmann Mut: „Er muss nur das bringen, was er auch im Training zeigt.“

Das einheitliche Torwarttraining bei den Unterhachingern von den Profis bis hinunter zur Jugend wird als besonders vorteilhaft erachtet. So gibt sich auch Schromm sehr zuversichtlich: „Ich muss ein deutliches Lob an Wolfgang Kellner aussprechen und habe keine Bedenken.“ Für das Jugendkonzept des Vereins ist Riederers Ausfall eine weitere Nagelprobe.

Andererseits: Auch in den noch höheren Spielklassen geht der Trend zu jungen Torhütern.

Müller: „Ich werde richtig Vollgas geben und versuchen, immer noch ein bisschen mehr zu bringen als 100 Prozent.“

Natürlich fehlt Müller mit seine 21 Jahren noch die Erfahrung. Dies möchte er jedoch mit Eifer und Einsatz egalisieren: „Ich werde richtig Vollgas geben und versuchen, immer noch ein bisschen mehr zu bringen als 100 Prozent.“ Seine Mannschaftskameraden sind in der Vorrunde mit gutem Beispiel vorangegangen. Die junge Truppe befindet sich nach 22 Spielen auf einem sehr guten sechsten Rang. Müller: „Nun möchte ich meinen Teil dazu beitragen, dass wir den Platz halten oder uns vielleicht sogar noch verbessern.“

Einen ersten Schritt dafür gilt es an diesem Sonntag im Heimspiel (14 Uhr) gegen den Hallescher FC zu tun. Eine lösbare Aufgabe. Die Gäste stehen im Tabellenkeller, und schon das Hinspiel beim Aufsteiger wurde mit 1:0 gewonnen.

Ein erneuter Sieg wäre der schönste Einstand für den Jachenauer – und ein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk: Am kommenden Mittwoch wird Müller 22 Jahre alt.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Volles Programm für Basketballer des TV Miesbach
Volles Programm für Basketballer des TV Miesbach
Waldkraiburg sagt Spiel gegen Aschheim ab 
Waldkraiburg sagt Spiel gegen Aschheim ab 
6:0 für 1. FC GAP - Müller, Poniewaz und Diaby treffen doppelt
6:0 für 1. FC GAP - Müller, Poniewaz und Diaby treffen doppelt

Kommentare