OB-Kandidatin wütet über S-Bahn-Chaos: Hiobsbotschaft am Tag darauf - eindringliche Warnung an Pendler

OB-Kandidatin wütet über S-Bahn-Chaos: Hiobsbotschaft am Tag darauf - eindringliche Warnung an Pendler

Siebte Niederlage in Folge

FC Aich taumelt in tiefe Krise - 1:5 gegen TSV Moorenweis

+
Traf zum zwischenzeitlichen 1:3: Florian Friedrich

Halloween ist zwar vorbei. Doch die Gruselserie des FC Aich geht weiter.

Gestern Abend verlor das Kreisliga-Schlusslicht das Nachhol-Derby vor heimischer Kulisse gegen Moorenweis mit 1:5 (0:2). Nach der siebten Niederlage in Folge leuchtet die Rote Laterne heller denn je im Aicher Sportpark. Der siegreiche Aufsteiger dagegen schob sich nach dem fünften Saisonsieg auf Rang acht vor. Der Vorsprung auf die Abstiegszone beträgt nun schon fünf Punkte.

Pünktlich zur Champions-League-zeit um 19 Uhr pfiff Landesliga-Schiri Benjamin Sölch (Eichenau) das Derby an. Nach kurzem Abtasten übernahmen die Gäste das Zepter, die Aicher Hausherren liefen zumeist Ball und Gegner hinterher. Mit einem Kullertor brachte Elias Dietrich Moorenweis nach zehn Minuten in Führung. Dabei machte Aichs Hintermannschaft nicht den allerglücklichsten Eindruck. Fünf Minuten später erhöhte Johann Dietrich auf 2:0. Der 28-Jährige narrte die gesamte FC-Defensive, die diesen Namen allerdings nicht verdiente, und düpierte schließlich auch noch Schlussmann Maximilian Milde. Danach überließen die Moorenweiser den Hausherren das Feld. Doch die wussten mit dem freien Raum nichts anzufangen. Mehr als nutzloses Ballgeschiebe in der eigenen Hälfte brachte die Elf von Trainer Wolfgang Reinhardt, dessen Zukunft im Sportpark mehr denn je auf der Kippe steht, nicht zustande. Auch nach Wiederbeginn erlebten die 80 Zuschauer ideenlose Aicher und immer mal wieder gefährliche Moorenweiser.

Nach 52 Minuten traf Johann Dietrich zum 0:3. Die Aicher Defensiv-Abteilung glich einem Hühnerhaufen. Mit ihrer ersten und einzigen Torchance kamen die Aicher durch Florian Friedrich (73.) zum Ehrentreffer. Die Gäste zeigten sich unbeeindruckt. Johann Dietrich (79.) und Andreas Beinhofer (88.) machten Aichs Debakel und den höchsten Moorenweiser Saisonsieg perfekt.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

FC Bayern wirbt Talente von Lahms Jugendklub ab - Wechsel-Stress bei Achtjährigen stört Vorsitzenden
FC Bayern wirbt Talente von Lahms Jugendklub ab - Wechsel-Stress bei Achtjährigen stört Vorsitzenden
Claus Schromm: „Für uns ist es das Spiel des Jahres“
Claus Schromm: „Für uns ist es das Spiel des Jahres“
Volles Programm für Basketballer des TV Miesbach
Volles Programm für Basketballer des TV Miesbach
Erfolgreiches Turnier für die Junioren aus Mauern
Erfolgreiches Turnier für die Junioren aus Mauern

Kommentare