Fußball

Kreisliga am Mittwoch: TSV Au schießt den TSV Moosburg in die Krise

Ein Allershausener und ein Attachinger Fußballer kämpfen um den Ball.
+
Ein 6:2-Schützenfest feierte der BC Attaching um Kapitän Mathias Staudigl (r.) gegen den TSV Allershausen. Schiedsrichter Stefan Gomm hatte viele Tore zu notieren.

Zwei Kreisliga-Landkreis-Derbys standen am Mittwoch auf dem Plan: Der TSV Au schlug den TSV Moosburg mit 4:0. Der BC Attaching machte in 13 Minuten alles klar.

Landkreis – Der TSV Au beendete seine Torflaute und stürzte den TSV Moosburg damit in die Krise. Im zweiten Landkreisderby am Mittwoch siegte Attaching klar mit 6:2 gegen Allershausen.

TSV Au – TSV Moosburg 4:0 (1:0). „Wir haben den Bock endlich umgestoßen“, jubelte der überglückliche Auer Trainer Christian Hobmeier nach dem Sieg im Kellerduell. „Das ist eine absolute Befreiung – Ein großes Lob an meine Spieler, wir waren heute mehr eine Mannschaft als der Gegner.“ Die besseren Tormöglichkeiten hatten zu Beginn aber die Moosburger: Nach einer Üsküplü-Ecke erwischte Kilian Siemsen den Ball halbhoch im Fünfmeterraum und schaffte das Kunststück, ihn über die Latte zu bugsieren. Gleich darauf geriet eine Flanke von Maximilian Heinrichs zum Torschuss und senkte sich auf die Latte. Beim TSV Au raufte sich Kapitän Alex Schwarz in Minute 20 die Haare, als er alleine auf Gästekeeper Sebastian Weishäupl zulief und scheiterte. Der „Wieder-kein-Tor-Frust“ währte am Mittwoch aber nur kurz, denn Schwarz erzielte nach tollem Solo von Dominik Nocker über rechts die 1:0-Führung für die Gastgeber (38.).

TSV Moosburg nutzt seine Chancen nicht

Das war ein Wirkungstreffer für das Tabellenschlusslicht aus Moosburg, das nach der Pause zum Toreschießen einlud. Bei einer Ecke behinderten sich sogar zwei Auer Spieler völlig frei beim Kopfball aus sechs Metern – trotzdem kam der Abpraller zu Johannes Bauer, der die Kugel eiskalt ins Tor drückte (50.). Vor dem 3:0 eroberte Dominik Nocker den Ball rechts in der Moosburger Hälfte. Er ließ einen Verteidiger aussteigen und passte zur Mitte, wo Alex Schwarz locker zum 3:0 vollstreckte (52.). Auch der nächste Treffer der Gastgeber fiel über rechts, wo Tim Bausch eine butterweiche Flanke auf den Kopf von Luis Stiglmaier servierte, der nur noch zum 4:0 einnicken musste (61.). Die Gäste hatten zwar dicke Chancen auf den Ehrentreffer, doch Benedikt Wagner, Timo Gehrlach und Erkal Üsküplü nutzten diese nicht. „Wir hatten klare Chancen, die wir wieder nicht gemacht haben“, haderte Moosburgs Sportleiter Manfred Hofmann. „Dafür hat Au unsere Fehler gnadenlos effektiv ausgenutzt.“

BC Attaching – TSV Allershausen 6:2 (4:1). Auch in Attaching erwischten die Gäste einen guten Start und führten früh durch Michael Hagn (9.). Was danach passierte, umschrieb TSV-Abteilungsleiter Philipp Jordan als desolat. Innerhalb von 13 Minuten kassierten die Gäste vier Treffer – die Partie war praktisch entschieden. Marvin Haug köpfte nach einer Ecke den Ausgleich (18.). Didier Nguelefack nutzte einen Abwehrschnitzer, lief alleine aufs Tor zu und besorgte das 2:1 (20.). Beim 3:1 leistete Nguelefack die Vorarbeit für Imouroine Ouro-Agouda, der sich um einen Abwehrmann herumdrehte und flach einschoss (29.). Mit einem Lupfer aus über 30 Metern überwand dann Stephan Fürst Gästekeeper Michael Puchinger zum 4:1 (31.).

BC Attaching schon am Freitag wieder im Einsatz

Nach der Pause ging Attachings Torreigen aus der Distanz weiter: Ein abgefälschter Freistoß aus 22 Metern von Domenic Hörmann brachte das 5:1 (66.). Auch Allershausen bekam eine Serie von Freistößen, als der BCA einen Gang zurückschaltete. Einen davon nutzte Josef Weiss per Kopf zum 2:5 (83.). Den Schlusspunkt setzte Attachings Florian Neumaier, der einen Freistoß aus über 30 Metern verwandelte (89.).

Der BCA ist nun Tabellendritter, hat aber kaum Zeit, Luft zu holen: Am Freitag erwartet das Team um 19.30 Uhr den SV Wörth. Dann beginnen für Teammanager Martin Ricks die Wochen der Wahrheit: „Da werden wir sehen, ob wir wirklich oben mitspielen können.“

Josef Fuchs

Lesen Sie auch: Neun-Tore-Spektakel in Unterbruck – Die Kreisklassen-Partien im Überblick

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem neuen, regelmäßigen Freising-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare