Kreisliga-Spiel der Woche

Kirchdorf gewinnt klar das Ampertal-Derby gegen Kranzberg

+
Abheben konnte Jonas Rachals (oben) nicht nur in dieser Szene, sondern auch nach dem Abpfiff. Sein SC Kirchdorf siegte im Ampertal-Derby gegen den SV Kranzberg mit Felix Hengge (vorne) mit 4:0.

Kreisliga-Ampertal-Derby: Der SC Kirchdorf siegt mit 4:0 und nimmt drei Zähler aus Kranzberg mit

Freising – Viel hatten sich die Kranzberger Fußballer vorgenommen, hatten mit Daniel Mömkes unter anderem einen Landesliga-erfahrenen Akteur ins Team geholt. Doch schon nach acht Minuten geriet der SVK ins Hintertreffen: Stephan Fischer war im Strafraum schnell angespielt worden, drehte sich noch einmal um einen Verteidiger und schloss clever zur 1:0-Führung für Kirchdorf ab. „Da waren wir völlig indisponiert und nicht auf der Höhe“, kritisierte Kranzbergs Trainer Anton Kopp später.

In der Folge entwickelte sich eine muntere Partie. Die Hausherren wirkten gewillt, nicht gleich leer auszugehen, doch auch der SCK suchte weiterhin druckvoll den Weg zum Tor. Die größte Chance im ersten Durchgang hatte dann SVK-Offensivmann Michael Kopp – sein Schuss segelte aber deutlich drüber.

Kranzberg schon nach acht Minuten im Rückstand

Alle Kranzberger Bemühungen waren kurz vor dem Seitentausch dahin: Kirchdorfs Dario Turkman hatte im Strafraum einen SVK-Akteur aus nächster Nähe an die Hand geschossen. Schiedsrichter Jochen Jürgens konnte gar nicht anders, als auf Elfmeter zu entscheiden. Turkman trat selbst an und verwandelte sicher (41.). In der Nachspielzeit hatte dann Florian Edlhuber zwar noch die Chance auf den Anschluss, doch die Hausherren gingen mit einem 0:2-Rückstand in die Pause.

Der SVK-Zahn war bald nach dem Seitenwechsel gezogen: Binnen nicht einmal einer Viertelstunde stellten die Kirchdorfer auf 4:0. Beim 0:3 machten es die Kranzberger den Gästen arg leicht, im Strafraum einen Doppelpass zu spielen. Andreas Abstreiter vollstreckte dann mit viel Gefühl ins kurze Eck (51.).

Drei Minuten später leisteten sich die Kopp-Mannen schließlich einen eklatanten Ballverlust an der Mittellinie. Kirchdorf konterte mustergültig, und nach einem Zuspiel von Stephan Fischer sorgte Dario Turkman mit seinem zweiten Treffer des Tages für den 4:0-Endstand (54.).

SCK-Trainer Andreas Apold: Besser gehe so ein Neustart nicht

Entsprechend bedient war SVK-Coach Anton Kopp. Man sei auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt worden, „das war heute eine Lehrstunde im Verhalten Eins gegen Eins und bei Zweikämpfen“. Zufrieden war dagegen Kirchdorfs Trainer Andi Apold. Besser gehe so ein Neustart nicht, schwärmte er: „Vor allem wegen der Leistung in der zweiten Halbzeit war das ein absolut verdienter Sieg für uns.“

Matthias Spanrad

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Kommentare