Der ATSV kann den Abstand auf die Abstiegsplätze bei 6 Punkten halten

Martin Schrüfer: „Es war definitiv kein gutes Spiel von uns“

+
Dagegengehalten und -gestemmt: Kirchseeons Christian Koepp (l.) gegen den Ismaninger Till Cherubin

Der ATSV kann mit einem Punkt aus der Partie gegen die Grüne Heide durchaus zufrieden sein. Erst spät konnten die Kirchseeoner den Ausgleich erzielen.

Den bereits angefutterten Vorrat an Punkten für die Überwinterung auf den Nichtabstiegsrängen konnte der ATSV Kirchseeon mit dem 2:2-Remis gegen Grüne Heide Ismaning nicht weiter anschwellen lassen, beließ aber zumindest die Distanz zu dem direkten Konkurrenten.

Angesichts des Spielverlaufes und dem Ergebnis zeigte sich Pressesprecher Martin Schrüfer doch sehr versöhnt mit dem Ausgang: „Es war definitiv kein gutes Spiel von uns. Aber wenn man die meiste Zeit 0:2 hinten liegt und dann ein paar konzentrierte Minuten für einen Punkt reichen, kann man mit dem Punkt absolut zufrieden sein.“

Zehn Zähler aus fünf Partien beschlossen damit das Kalenderjahr für den Aufsteiger, die Positivbilanz aus den vergangenen Wochen hievte die Mannschaft von Trainer Christian Barth über den Abstiegsstrich. Für das Spielniveau fand Schrüfer einen fein beobachteten Gegensatz: Die Partie fand auf dem Kirchseeoner Kunstrasenfeld statt, die Spielkünste der beiden Kreisliga-Teams glichen aber eher einem pflichtbewussten Arbeitseinsatz.

Der zudem für die Platzherren alles andere als gut begann. Die Gäste aus Ismaning, zunächst sehr viel agiler und flinker auftretend, führten durch einen Freistoß von Thomas Bachinger mit 0:1 (10.). Kurz nach Wiederanpfiff befand sich dann der ATSV vermeintlich auf der Verliererstraße, als Markus Schneider für Ismaning einen Konter zum 0:2 abschloss (50.). Doch Kirchseeon kämpfte sich zurück und eroberte dank der späten Tore von Danny Hahne (78.) und Daniel Alberter (82.) doch noch einen Zähler. 

Kirchseeon: Maletzky, Alberter L.+ D., Huber, Bliemel, Nowara, Köpp, Geber, Hahne, Mayr, Ohlberger, Karanikolas, Gütermann, Hotz.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

FC Geroldsbach entreißt dem TSV Allershausen II den Turniersieg
FC Geroldsbach entreißt dem TSV Allershausen II den Turniersieg
TSV Hartpenning wartet auf den Schnee
TSV Hartpenning wartet auf den Schnee
IBU-Cup: Stefanie Scherer startet mit Erik Lesser
IBU-Cup: Stefanie Scherer startet mit Erik Lesser
SpVgg Unterhaching: Doppelpack durch Stephan Hain leitet Sieg gegen Aue ein
SpVgg Unterhaching: Doppelpack durch Stephan Hain leitet Sieg gegen Aue ein

Kommentare