Die Kreisliga rückt näher

- Unterbiberg - Der FC Unterbiberg geht nach der 0:1 (0:1)-Heimniederlage im Kellerduell gegen den ESV Traunstein ganz schweren Zeiten entgegen. "Man muss die Lage realistisch sehen und die Dinge offen ansprechen", sagte Trainer Georg Simbeck nach dem Schlusspfiff. "Und da muss man eben feststellen, dass es für uns in dieser Verfassung künftig nicht mehr möglich sein wird, Bezirksliga zu spielen."

Dabei hatten die Unterbiberger gegen Traunstein durchaus die Chance, in Führung zu gehen, doch Nammari fehlen einfach Vollstrecker-Qualitäten. Selbst als die Gäste nach einer Roten Karte gegen Cezlaw nach einer Notbremse gegen Nammari ab der 38. Minute nur mehr zu zehnt waren, fehlte den Unterbibergern die spielerischen Möglichkeiten, den Gegner zu knacken. "Die stellten sich mit Mann und Maus hinten rein. Und wenn wir das Spiel machen müssen, tun wir uns eben schwer", erklärte Simbeck. Die Entscheidung fiel bereits in der 44. Minute: Der Traunsteiner Thudt setzte sich gegen zwei Unterbiberger Verteidiger durch und schoss das 1:0. Simbeck: "Wenn bei uns drei vier Spieler ausfallen, haben wir keine Klasse mehr. Einige bei uns haben nicht mal Kreisliga-Niveau."

FCU: Wacker; Stelzer, Oberpriller, Schmaderer, Horky, Senftinger, T. Klein (58. J. Klein), Olewinski (46. Botko), Huth, Karl (57. Gawelek), Nammari Tor: 0:1 Thudt (44.)

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

FC Aschheim: Antonio De Spirito organisiert Quiz für Kinder
FC Aschheim: Antonio De Spirito organisiert Quiz für Kinder
MA Club Championship: Sebastian Voichtleitner im Portrait
MA Club Championship: Sebastian Voichtleitner im Portrait
TSV Geiselbullach-Neu-Estig und TSV 1860 Rosenheim unterstützen Hilfsprojekt
TSV Geiselbullach-Neu-Estig und TSV 1860 Rosenheim unterstützen Hilfsprojekt
MA Club Championship: Unterreitmeier und Nitzl im Portrait
MA Club Championship: Unterreitmeier und Nitzl im Portrait

Kommentare