Tag der Kuriositäten in Unterhaching

+
Georg Reisberger und seine Teamkollegen kassierten eine weitere Niederlage.

SpVgg Unterhaching - Gut 70 Minuten lang durfte sich die mit einigen Profis verstärkte SpVgg Unterhaching II Hoffnung auf einen Teilerfolg machen, doch am Ende stand gegen den TSV Schwabmünchen eine 1:3 (1:1)-Niederlage.

Daniel Lutitzkis 1:0 (8.) glich Michael Zerle für die Gäste aus (26.). Im Pech waren die Hachinger, als Tobias Killer nach einem Freistoß nur die Latte traf (52.). Die entscheidenden Situationen spielten sich dann innerhalb kürzester Zeit ab: Daniel Raffler erzielte das 1:2 (72.). SpVgg-Keeper Maximilian Hehn verursachte einen Strafstoß, sah Gelb, hielt aber den Elfmeter von Gabriel Önat (73.). Gegen einen nachsetzenden Schwabmünchner beging er allerdings das nächste Foul und musste mit Gelb-Rot vom Platz (74.). Dominik Sandner ließ sich die erneute Elfmeterchance nicht nehmen (76.). Weiteres Kuriosum: Als ein Hachinger vor lauter Verärgerung den Ball in die Pampa beförderte, mussten die Schwabmünchner ein mitgebrachtes Spielgerät zur Verfügung stellen, damit die Partie fortgesetzt werden konnte.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
VfR kommt vor dem Derby auf dem Zahnfleisch daher
VfR kommt vor dem Derby auf dem Zahnfleisch daher
Faber lässt sich vor Derby nicht in die Karten schauen
Faber lässt sich vor Derby nicht in die Karten schauen
Nicu verstärkt gebeutelte SpVgg gegen Münster
Nicu verstärkt gebeutelte SpVgg gegen Münster

Kommentare