1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

BCF peilt Sieg gegen Schlusslicht an - Arndt mit Startelf-Comeback

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Marie Arndt feiert womöglich ihr Comeback bei den BCF-Frauen
Marie Arndt feiert womöglich ihr Comeback bei den BCF-Frauen © BCF

Die Spielerinnen von Wolfratshausen empfängt das Schlusslicht vom SC Regensburg II. Co-Trainerin Arndt feiert dabei ein Startelf-Comeback.

Wolfratshausen – Wenn nicht jetzt, wann dann? Die Farcheter Landesliga-Fußballerinnen stecken nach einem unglücklichen Saisonstart mitten im Abstiegskampf. Im Heimspiel gegen das punktlose Schlusslicht SC Regensburg II (So., 14 Uhr) möchte die Elf von Tobias Bernwieser einen Schritt aus dem Tabellenkeller machen. „Ich habe ein gutes Gefühl nach der Trainingswoche“, sagt der Übungsleiter.

Weil einige Rückkehrerinnen wieder auf dem Trainingsplatz standen, kann der Coach auf einen deutlich breiteren Kader zurückgreifen als noch in den vergangenen Wochen.

Die spielende Co-Trainerin Marie Arndt kann ihr Startelf-Comeback feiern. Auch Lorena Dilz ist wieder an Bord. „Sie geben uns Erfahrung und Stabilität“, freut sich Bernwieser.

Die sei auch nötig, wenn man gegen Regensburg mal nicht – wie in den vergangenen Wochen – einem Rückstand hinterher rennen möchte. „Wir wollen diesmal selbst den Ton angeben und die dominantere Mannschaft sein“, gibt Bernwieser ein spielerisches Ziel vor. Gegen die schwache Defensive der Oberpfälzerinnen soll die junge Angriffsreihe des BCF wieder glänzen. Mit 15 Toren in sechs Spielen liest sich die Bilanz ohnehin nicht wie die eines Abstiegs-Kandidaten. „Wir können da unten rauskommen“, weiß Bernwieser. „Dafür ist aber ein Sieg Pflicht.“  (dst)

Auch interessant

Kommentare