Landesliga Südost kompakt

Elfinger wirft in Traunstein hin - klare Siege für Grünwald und Holzkirchen

Rainer Elfinger (Mitte) ist nicht mehr Trainer beim SB Chiemgau Traunstein.
+
Rainer Elfinger (Mitte) ist nicht mehr Trainer beim SB Chiemgau Traunstein.

Rainer Elfinger ist nicht mehr Traunstein-Trainer. Grünwald feiert gegen den KSC einen Kantersieg. Aufsteiger Brunnthal zahlt Leergeld. Die Landesliga Südost kompakt.

München – Am vierten Spieltag der Landesliga Südost gab es bereits den ersten Trainerwechsel: So trat nach dem erfolglosen Start mit drei Niederlagen Reiner Elfinger beim SB Chiemgau Traunstein freiwillig zurück. Mit Sebastian Bucher wollten die Oberbayern die Trendwende schaffen, was aber misslang. Die Chiemgauer verloren mit 0:1 gegen den SSV Eggenfelden und bleiben im Keller.

Zum ersten Mal in dieser Saison ging Eintracht Karlsfeld nicht als Sieger vom Platz. Der Spitzenreiter musste sich beim SV Erlbach mit einem 2:2 begnügen. Aber das Team zeigte Moral und Trainer Jochen Jeschke beim Auswechseln ein glückliches Händchen. Die Karlsfelder lagen in Erlbach mit 1:2 in Rückstand, dann sicherte der eingewechselte Ivan Ivanovic der Eintracht in der 90. Minute noch einen Punkt. So bleibt Karlsfeld Tabellenführer, dank des besseren Torverhältnis gegenüber dem TuS Holzkirchen. Die Schützlinge von Trainer Jo Albersinder sind weiter ungeschlagen und bleiben mit dem 3:0 gegen Neuling Bruckmühl den Karlsfeldern auf den Fersen. Die Treffer für die Gastgeber erzielten Nassim Elouafai (4.), Stefan Lechner (24.) und Anton Bauer (64.).

Alarmglocken läuten beim Kirchheimer SC: Zwei Punkte aus fünf Spielen

Beim Duell zwischen dem TSV Grünwald und dem Kirchheimer SC gab es für die Gastgeber einen überlegenen Heimsieg. Beim 4:0 für die Schützlinge von Neutrainer Florian de Prato feierten die Gastgeber zwei Doppelpacker: So konnten sich Luca Tschaidse (34. und 59.) und Jordi Woustra (64. und 62.) je zweimal in Torschützenliste eintragen lassen. Beim Kirchheimer SC läuten dagegen die Alarmglocken, denn das Team von Spielertrainer Steven Toy ist immer noch sieglos.

Ordentlich verkauft, aber trotzdem klar verloren. Der Aufsteiger TSV Brunnthal musste auswärts weiter Lehrgeld bezahlen und verlor beim FC Unterföhring mit 0:2. Die Treffer für die Gastgeber erzielten Bastian Fischer (57.) und Nils Ehret (76.).

kik

Auch interessant

Kommentare