Laufwege nicht gefunden

Wechselt zur SG Sonnenhof Großaspach in die Regionalliga: Manuel Fischer. Foto: bro

Unterhaching - Der erste Abgang der SpVgg Unterhaching in der Winterpause steht fest - es ist allerdings keiner der umworbenen Leistungsträger, der eine Ablösesumme einbringen würde. Edelreservist Manuel Fischer verlässt den Verein.

von Christian Amberg

Auch der 23-Jährige hatte, obwohl er nur zwölf Mal zum Einsatz kam, davon nur zweimal in der Startelf stand und nie 90 Minuten durchspielen durfte, Anteil am Erfolg in der Vorrunde des Drittligisten. Am 1. September erzielte Joker Fischer in der 89. Minute den 3:2-Siegtreffer im Sportpark gegen Arminia Bielefeld. Zwei weitere Tore erzielte der Angreifer danach noch: Eins (plus eine Vorlage) beim 4:3 gegen Dortmund II, eins eine Woche später beim 4:2 gegen Saarbrücken. Damals am 11. Spieltag schien Fischer, der vom FC Bayern II gekommen war, endlich auf dem Weg in die Startelf der ersten Mannschaft - doch schon da wurde immer klarer: Es passt nicht.

Der Vertrag wurde nun „in beiderseitigem Einvernehmen“ zum 31. Dezember aufgelöst, wie die SpVgg mitteilte. Fischer wechselt in die Regionalliga Südwest zur SG Sonnenhof Großaspach. Dass eine Trennung tatsächlich die beste Lösung sei, darüber waren sich Spieler und Trainerteam in viele Gesprächen einig geworden, sagt Cheftrainer Claus Schromm: „Es gab wirklich vier, fünf Gespräche, immer wieder haben wir über die Situation geredet. Wir sind gemeinsam zu dem Schluss gekommen, dass es für Manuel Sinn macht, sich einen neuen Verein zu suchen.“ Der Grund: „Mit der Art und Weise, wie wir Fußball spielen, kann er sich nicht identifizieren, er tut sich da enorm schwer“, so Schromm weiter, „das hat man nicht nur in den Spielen gesehen, sondern auch im Training. Die Laufwege, die wir verlangen, kommen bei ihm nicht aus dem Herzen.“ Einen Vorwurf, dass sich Fischer nicht engagiert habe, lässt der Coach aber nicht stehen: „Überhaupt nicht. Er hat sich wirklich bemüht und wollte. Aber letztlich hat es keinen Sinn mehr gemacht.“

Weitere Abgänge sind derzeit noch nicht fix. Weiterhin offen auf dem Tisch liegt aber das Interesse von Drittliga-Konkurrent Heidenheim an Florian Niederlechner.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Knorpelschaden im Knie: Bob-Anschieber Marc Rademacher fällt für die gesamte Saison aus
Knorpelschaden im Knie: Bob-Anschieber Marc Rademacher fällt für die gesamte Saison aus
Schromm fordert vom DFB mehr Geld für Einsatz von Talenten
Schromm fordert vom DFB mehr Geld für Einsatz von Talenten
Kreissportgericht verhandelt Skandalspiel
Kreissportgericht verhandelt Skandalspiel

Kommentare