Schiri schickt Heißsporn unter die Dusche

Lehmann kassiert bei Gaudi-Match die Rote Karte

+
Jens Lehmann wurde am Freitagabend beim Spiel des FC Bello vom Platz gestellt.

Fürstenfeldbruck - Mitte der zweiten Halbzeit war das Match für den Vize-Weltmeister von 2002 zu Ende: Schiedsrichter Önder Kücük hatte es am Freitagabend tatsächlich gewagt, eine Ikone des deutschen Fußballs vom Platz zu stellen.

Ex-Nationaltorwart Jens Lehmann stand beim Gaudi-Match des FC Bello, einer Münchner Promi-Elf, gegen die Alte Liga des SC Fürstenfeldbruck zwar nicht zwischen den Pfosten, war aber im offensiven Mittelfeld ebenso präsent wie in der Abwehr. „Herr Lehmann, zu mir!“ So hatte Kücük, der in knallrot gekleidete pfeifende Postbote aus Bruck, den mittlerweile als TV-Experten bekannten Lehmann zunächst noch zurecht gewiesen. Kurz vor Schluss war das Maß voll: Der Star sieht Rot! Kücük zeigte dem Heißsporn, der trotz seiner 44 Jahre immer noch voller Ehrgeiz steckt, nach einer Tätlichkeit gegen Wolfgang Westner den Karton. „Schon in der ersten Halbzeit hat Lehmann zweimal zu mir gesagt: Schiri, du hast doch einen Vogel. Darüber habe ich noch großzügig hinweggehört“, schilderte Kücük die Situation. „Als er jedoch zweimal einen Ellenbogen-Check versetzte und am Trikot zerrte, musste ich ihn vorzeitig zum Duschen schicken. Das ging gar nicht anders.“ Bruck gewann übrigens 5:3.

 

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Buchbach macht Nägel mit Köpfen: Hanslmaier neuer sportlicher Leiter
Buchbach macht Nägel mit Köpfen: Hanslmaier neuer sportlicher Leiter
Burkhard: "Platz zwei oder drei ist noch machbar"
Burkhard: "Platz zwei oder drei ist noch machbar"
Team-Stars holen Titel! Eching holt 500 Euro
Team-Stars holen Titel! Eching holt 500 Euro
Nur sechs Punkte: Garching erschreckend schwach in Freising
Nur sechs Punkte: Garching erschreckend schwach in Freising

Kommentare