Leitl: "So sind wir nur schwer zu schlagen"

+
Reiner Leitl hat mit seinem Team eine kleine Serie gestartet.

BCF Wolfratshausen - War es bis vor zwei Wochen der SV Pullach, der durch eine Erfolgsserie für Furore gesorgt hat, rückt nun der BCF Wolfratshausen in den Blickpunkt. Der 1:0 Erfolg im...

BCF Wolfratshausen - War es bis vor zwei Wochen der SV Pullach, der durch eine Erfolgsserie für Furore gesorgt hat, rückt nun der BCF Wolfratshausen in den Blickpunkt. Der 1:0 Erfolg im direkten Aufeinandertreffen beider Teams war bereits der vierte Sieg der Flößerstädter im neuen Jahr.

Niederlagen musste die Leitl-Truppe indes noch keine hinnehmen. Pullach dagegen verspielt das hart erarbeitete Terrain. Die Tabellenführung ist schon weg – ein Tor aus den vergangenen drei Partien ist zu wenig für ein Spitzenteam. Er sei zum ersten Mal seit vielen Wochen „sehr unzufrieden“ mit der Leistung seiner Equipe, grantelte Coach Frank Schmöller. Er habe den „Siegeswillen eindeutig vermisst.“ Der BCF war Chef am Platz. Erst recht, nachdem Winter-Zugang Michael Marinkovic nach fünf Minuten eine Duswald-Flanke per Kopf einnickte – sein vierter Treffer. Pullach sorgte nur bei Standards für Unruhe. Im Endeffekt aber überzeugte die BCF-Abwehr durch eine konzentrierte Vorstellung. Auch Torhüter Manuel Kluge, seit gestern 31 Jahre alt, strahlte Verlässlichkeit aus. Missfallen hingegen hat Reiner Leitl der fahrige Umgang mit allerbesten Konterchancen. Wolfratshausen hätte am Ende weit höher gewinnen müssen. Und doch: „Wenn die Mannschaft so funktioniert, sind wir schwer zu schlagen.“ Pullach kann das bestätigen.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Trainerkarussell bei den Amateuren nimmt weiter Fahrt auf
Trainerkarussell bei den Amateuren nimmt weiter Fahrt auf
Michael Schrodi: Vom grünen Rasen in den Bundestag
Michael Schrodi: Vom grünen Rasen in den Bundestag
Pokalkracher-Derby in Fürstenfeldbruck: Ziel Halbfinale
Pokalkracher-Derby in Fürstenfeldbruck: Ziel Halbfinale
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran

Kommentare