Berger fliegt bei wichtigem 3:2-Erfolg vom Platz

Schmid-Doppelpack: Lenggries festigt dank Sieg gegen SV Miesbach Relegationsplatz

+
Unaufhaltsam: Toni Berger (li.) bereitete beide Treffer des Lenggrieser Torjägers Max Schmid vor. Kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit musste er den Platz mit Gelb-Rot verlassen.

Für den Lenggrieser SC zahlten sich die Torjägerqualitäten eines Max Schmid aus. Der Stürmer quälte sich angeschlagen durch die ganze Partie beim SV Miesbach, vollstreckte nach einer Viertelstunde zweimal nach Vorarbeit von Anton Berger.

Damit trug er entscheidend zum wichtigen 3:2-Sieg bei, der Lenggries im Rennen um Ralegationsplatz zwei in der Kreisliga 1 hält. „Der Sieg war nicht unverdient, aber hart erarbeitet“, sagt Trainer Willi Link, der Schmid mangels Alternativen nicht erlösen konnte.

Dass es nach 2:0-Führung doch noch eng wurde, und erst Rico Sonner mit seinem späten Kontertor die Entscheidung brachte, lag zum einen an den Gastgebern, die im Abstiegskampf alles in die Waagschale warfen. Zum anderen musste der LSC nach einer laut Link „skurillen“ gelb-roten Karte für den quirligen Berger in Unterzahl ran. Der Flügelspieler bekam zur Pause Gelb wegen Foulspiel, und dann wurde eine angebliche Schwalbe mit Platzverweis geahndet, als er im Strafraum zu Fall kam. „Ein Witz“, meint Link.

Er zog Leo Gerg, sowieso kein Stürmer, zurück auf die Sechser-Position, Miesbach war spielerisch überlegen und drückte. „Sie waren bei Standardsituationen brandgefährlich, vor allem bei Ecken“, sagt Link. Der Anschlusstreffer fiel aus abseitsverdächtiger Position, wenig später glichen die Platzherren aus. Ein direkter Eckball wurde vom Wind verlängert und landete im Kreuzeck zum 2:2. Lenggries rackerte weiter, hatte einige aussichtsreiche Konter, einen davon schloss Sonner unhaltbar ins lange Eck ab.

SV Miesbach – Lenggrieser SC 2:3 (0:2)

Tore: 0:1 Schmid (7.), 0:2 Schmid (13.), 1:2 Sontheim (70.), 2:2 Heid (75.), 2:3 Sonner (77.)

Gelb-Rot: Berger (45./49./ Lenggrieser SC)

Schiedsrichter: Harraßer

Zuschauer: 120

Lenggrieser SC: Wechselberger, Reiser, Sonner, Riesch, Biagini, M. Gerg (22. Demmel/67. Pichler), J. Gerg, Berger, Lindner, – L. Gerg, Schmid.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

FC Pipinsried mit Gala-Auftritt vor Spitzenspiel
FC Pipinsried mit Gala-Auftritt vor Spitzenspiel
Christian Doll mit Doppelpack für den TSV 1865 Dachau
Christian Doll mit Doppelpack für den TSV 1865 Dachau
Fofana mit Hattrick - Büyüknisan doppelt - Poing und Arcadia siegen klar
Fofana mit Hattrick - Büyüknisan doppelt - Poing und Arcadia siegen klar
Huber & Co feiern Kantersieg bei Spitzenreiter Happing  
Huber & Co feiern Kantersieg bei Spitzenreiter Happing  

Kommentare