"Geberkonferenz" für Fußballverein

Ein letzter Rettungsversuch für den SC Fürstenfeldbruck

Mit einer so großen Schar potenzieller Helfer hatten die Organisatoren der „Geberkonferenz“ nicht gerechnet. FOTO: Dieter Metzler

Stolze 70 Gäste waren am Mittwochabend der Einladung von Ehrenpräsident Albrecht Huber sowie den Stadträten Markus Droth (CSU) und Karl Danke (BBV) zur Rettung des von der Insolvenz bedrohten SC Fürstenfeldbruck gefolgt.

Auch die Ex-Präsidenten Uli Bergmann (aktuell Manager beim SC Oberweikertshofen) und Sigi Müller reihten sich in die Schar derjenigen ein, die sich über die Zukunft des Traditions-Fußballvereins informieren wollten. „Wir wollen ein Zeichen setzen“, lautete der einhellige Tenor von Huber, Danke und Droth. „Der SCF gehört zu Bruck wie die Amperbrücke.“ In einer kontrovers geführten Diskussion monierten die Besucher aber ein fehlendes Sanierungskonzept. Die aktuelle Schuldensumme wurde von Vizepräsidentin Ursula Valier auf 220.000 Euro beziffert.

Auch die Ex-Präsidenten Uli Bergmann (aktuell Manager beim SC Oberweikertshofen) und Sigi Müller reihten sich in die Schar derjenigen ein, die sich über die Zukunft des Traditions-Fußballvereins informieren wollten. „Wir wollen ein Zeichen setzen“, lautete der einhellige Tenor von Huber, Danke und Droth. „Der SCF gehört zu Bruck wie die Amperbrücke.“ In einer kontrovers geführten Diskussion monierten die Besucher aber ein fehlendes Sanierungskonzept. Die aktuelle Schuldensumme wurde von Vizepräsidentin Ursula Valier auf 220.000 Euro beziffert.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Kaufering tat, was man als Außenseiter tun muss
Kaufering tat, was man als Außenseiter tun muss
U19 des TSV Neuried erlebt beim FC Deisenhofen ein Debakel zum Jahresabschluss
U19 des TSV Neuried erlebt beim FC Deisenhofen ein Debakel zum Jahresabschluss
TSV Jahn Freising: Regensburg-Spiel als Sinnbild einer völlig verkorksten Saison
TSV Jahn Freising: Regensburg-Spiel als Sinnbild einer völlig verkorksten Saison

Kommentare