Sieg und Niederlage gegen Landesligisten

Licht und Schatten bei Tests des FC Unterföhring

+
Philipp Schmidt traf gegen Donaustauf doppelt. F: Leifer

Fußball-Regionalligist FC Unterföhring hat einen guten Schritt gemacht, um sich auf die zweite Saisonhälfte einzuspielen. Gegen den Landesligisten SV Donaustauf erzielte er einen standesgemäßen 6:2 (3:1)-Erfolg.

Beim FCU standen die beiden Neuzugänge Ajlan Arifovic als Innenverteidiger und Fabio Sestito rechts in der Viererkette standen in der Startelf. Beide boten ordentliche Leistungen und vor allem Arifovic zeigte, dass er die Mannschaft dauerhaft weiterbringen kann.

Der Unterschied von zwei Spielklassen zwischen dem Regionalliga-Letzten und der Nummer sieben der Landesliga Mitte war deutlich zu sehen. Unterföhring spielte seine Tore gut heraus und hätte noch das eine oder andere mehr erzielen können. Zwei Stürmer schossen sich mit Doppelpacks für den Ernst des Ligaalltags warm. In der ersten Halbzeit traf Philipp Schmidt zweifach und in der zweiten dann Masaaki Takahara. Jeweils ein Tor steuerten Fabio Sabbagh und Andreas Faber zu dem standesgemäßen Ergebnis bei.

Im zweiten Spiel des Wochenendes gab es dann den klassischen Rückschlag, der irgendwie in jeder Vorbereitung dazu gehört. Der FC Unterföhring verlor sein Heimspiel gegen den TSV Nördlingen (Landesliga Südwest) mit 0:1. Die Doppeltorschützen vom Freitag, Schmidt und Takahara, standen diesmal zusammen in der sehr offensiven Startelf, aber Zählbares gelang diesmal nicht. Die Gäste schossen in der 25. Minute das Tor des Tages und zwei Minuten vor dem Ende sah Fabio Sabbagh die Rote Karte. 

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Waldkraiburg sagt Spiel gegen Aschheim ab 
Waldkraiburg sagt Spiel gegen Aschheim ab 
6:0 für 1. FC GAP - Müller, Poniewaz und Diaby treffen doppelt
6:0 für 1. FC GAP - Müller, Poniewaz und Diaby treffen doppelt
Schäffler: „Wir werden alles dafür tun, die Klasse zu halten“
Schäffler: „Wir werden alles dafür tun, die Klasse zu halten“

Kommentare