Neuzugang vom FC Stätzling

Höß lockt Talent Maxi Ettner zum FC Pipinsried

+
FCP-Präsident Konrad Höß hat ein junges Talent zum FC Pipinsried geholt.

FC Pipinsried - Der Bayernligist FC Pipinsried aus dem Dachauer Hinterland hat sich in der Winterpause personell noch einmal verstärkt. Von der U 19 des FC Stätzling wechselt der erst 18-jährige Maximilian Ettner zur Weiß-Truppe.

Ettner spielte mit den A-Junioren des FC Stätzling in der Landesliga Süd und steht nach zehn Spielen auf dem Relegationsabstiegsplatz. Der 18-Jährige zählte beim FCS zu den Führungsspielern, er bestritt alle zehn Partien in der Hinrunde. Nun will er mit dem Wechsel zum FC Pipinsried den nächsten Schritt wagen. Für Ettner, der in Thalhausen wohnt, ist der Aufwand vergleichsweise gering.

„Er ist in zehn Minuten in Pipinsried, es freut mich sehr, dass wir wieder einen Spieler mehr aus der Region haben“, so FCP-Präsident Konrad Höß. Kurios: Maximilian Ettners Vater Jakob ist Präsident des SC Fürstenfeldbruck, dessen Erste in der Landesliga spielt.

„Dennoch hat er seinem Sohn empfohlen, zum FC Pipinsried zu gehen“, freut sich Höß. Laut dem Pipinsrieder Boss sieht Ettner das erste halbe Jahr beim Bayernligisten als Lehrzeit. „Er ist ein sehr schneller Spieler und zudem extrem fleißig“, so Höß. „Ich habe beim FC Pipinsried in der Vergangenheit über Jahrzehnte mit jungen Spielern gearbeitet. Das kann auch in der Zukunft wieder ein guter Weg sein“, so der FCP-Präsident zuversichtlich.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Eching: Beide Keeper fliegen vom Platz
Eching: Beide Keeper fliegen vom Platz
Pipinsried: Im Angriff läuft es nicht bei Hürzelers Team
Pipinsried: Im Angriff läuft es nicht bei Hürzelers Team
Petrovic macht alles klar: Buchbach holt in Unterzahl Sieg
Petrovic macht alles klar: Buchbach holt in Unterzahl Sieg
1:5-Klatsche! Derby-Desaster für Unterföhring
1:5-Klatsche! Derby-Desaster für Unterföhring

Kommentare