Maci Schuster trifft trotz Autopanne doppelt

+
Bärenstark: Pullachs Maxi Schuster (li.) kam zu spät nach Ismaning - und traf dennoch doppelt.

SV Pullach - Der SV Pullach siegte in Ismaning mit 3:1 und nahm die erste Auswärtshürde in der Bayernliga mit Bravour. Vor allem in der ersten Hälfte stellten die Raben ihre Gastgeber im...

SV Pullach - Der SV Pullach siegte in Ismaning mit 3:1 und nahm die erste Auswärtshürde in der Bayernliga mit Bravour. Vor allem in der ersten Hälfte stellten die Raben ihre Gastgeber immer wieder vor unlösbare Aufgaben und zeigten Kombinations-Fußball vom Allerfeinsten.

Von Beginn an nahm die Teschke-Truppe das Heft in die Hand und setzte die Gastgeber sofort unter Druck, dem die Ismaninger nur bis zur 25. Minute standhalten konnten. Nach einer Ecke von Cukur stand Baier in der Mitte goldrichtig und köpfte zum 1:0 ein. Die Pullacher - nun endgültig Herr der Lage - warteten schon zwei Minuten später mit dem 2:0 auf: Ein herrliche Kombination über links schloss Maxi Schuster kaltschnäuzig ab. Spätestens jetzt waren die Youngster vom FCI überfordert und hatten dem Pullacher Kombinationswirbel nichts mehr entgegen zu setzen. Logische Folge dann das 3:0 in der 37. Minute. Wieder ein bildhübscher Angriff über links, den Schuster mit seinem zweiten Treffer am heutigen Abend veredelte.

Nach dem Wechsel ließen es die Raben deutlich ruhiger angehen und verlegten sich auf Ergebnis-Verwaltung. Die Gastgeber konnten nun ein wenig mitspielen, waren aber nicht in der Lage irgendeine Gefahr im Spiel nach vorne zu entwickeln.

Weitere Treffer wollten zunächst nicht fallen, weil Pfosten und Latte im Wege standen. Zunächst traf Akkurt nach feiner Kombination in der 67. Minute nur den Pfosten. Zwei Minuten später erging es dem  eingewechselten Reisberger auf Ismaninger Seite nicht besser. In der 84. Minute traf dann Ring mit einem Freistoß die Latte, ehe Ott aus ähnlicher Distanz seinen Freistoß zum 3:1 Ehrentreffer verwandelte.

Nach dem Spiel aus dem Mund des Pullacher Trainers ein eher unüblich überschwengliches  Kompliment an seine Mannschaft: „Die erste Halbzeit war perfekt“.

Weiter geht es am Samstag im Heimspiel gegen den Mitaufsteiger SV Raisting.

Highlights im Überblick:

90.  Ende

86. Diesen Versuch gibt es gleich nochmals. Und Ott macht es besser. Sein Ball schwebt über die Mauer hinweg zum 1:3 ins Pullacher Tor.

84. Nochmal ein Standard für den FCI. Aus 18 Metern zirkelt Ring den Ball an die Latte.

80. Letzter Wechsel beim SVP. Für Meißner jetzt Wolf-Weisbrod im Spiel.

77. Spielerwechsel beim SV Pullach. Für Purschke jetzt Maik Stach zum ersten Mal für die Raben im Einsatz.

76. Die letzte Viertelstunde ist angebrochen. Hier dürfte für die Raben nichts mehr anbrennen.

73. Taktisches Foul von Schuff im Mittelkreis. Auch er sieht gelb. Erster Wechsel beim SVP. Für Bergerhoff jetzt Stefan Benzinger im Spiel.

69. Der neue Mann führt sich gleich gut ein und testet Volz, der dessen Schuß an den linken Pfosten lenkt. Von da geht der Ball ins Aus.

68. Erneutes Foul von Ring und jetzt sieht er die erste gelbe Karte des Spiels. Ismaning wechselt erneut. Reisberger kommt für Olwa.

67. Fast das 0:4. Akkurt setzt aber den Ball an den rechten Pfosten.

66. Frustfoul von Ring an Roth im Mittelfeld. Die Schierin belässt es bei einer Ermahnung.

60. Genau eine Stunde ist gespielt und Volz muß sich nach einem Schuß von Ring zum ersten Mal heute richtig strecken.

55. Der Ball ist schon wieder im Ismaninger Tor.  Der Linienrichter hat aber Bergerhoff zuvor im Abseits gesehen. Folglich zählt der Treffer nicht.

52.Ecke für den FCI. Der Ball von Ring kein Problem für die Pullacher Abwehr.

46. weiter gehts. Und gleich Bergerhoff mit einem Schußversuch, der aber kein Problem für Preußer ist.

Halbzeitfazit:

Bis jetzt läuft es wie am Schnürchen beim SV Pullach. Mit einem Doppelschlag brachten Baier (25.) und Schuster (27.) die Raben in Führung. Schuster war es auch, der in der 37. Minute den 3:0 Halbzeitstand klar machte. Die Raben bisher haushoch überlegen und jederzeit Herr der Lage.

45. Halbzeit.

44. Früher Wechsel beim FC Ismaning. Für Butge kommt Ott.

40. UiUiUiUi. Schuff sieht, dass Preußer zu weit vor dem Tor steht und lupft den Ball nur ganz knapp drüber.

37. TOOOORRRRRRRRR für den SV Pullach. Wieder geht es ratzfatz über links. Zunächst verpasst Akkurt Bergerhoff`s Flanke aber hinter ihm lauert auch noch Maxi Schuster, der den Ball unten links reinhämmert.

33. gefährliche Standard-Situation für den FCI an der Strafraumgrenze. Siebald schießt die Kugel in die Mauer.

27. TOOOOORRRRRRRRR für die Raben. Wunderbare Kombination über links. Aus der eigenen Abwehr kommt der Ball von Schuff zu Bergerhoff. Der legt quer auf Akkurt, der weiter zu Schuster und drin ist er.

25. TOOOOOOOOORRRRRRRRRRR für den SVP. Cukur bringt die Ecke  nach innen und Flo Baier steht goldrichtig und köpft ein.

24. Wieder Akkurt über links. Diesmal klärt Preußer zur Ecke.

21. Schöner Pass in die Tiefe von Schuff auf Akkurt. Dessen Schuß geht links vorbei.

20. erster Versuch des FCI. Ring bringt aus 20 Metern aber nur einen Roller zustande.

17. Freistoß an der rechten Strafraumkante nach Foul an Schuster. Meißner schießt. Der Ball wird von der Mauer gefährlich abgefälscht, aber Preußer ist auf dem Posten. 

14. nächster Versuch über rechts und Schuster. Der Ball kommt zu Cukur, der aber im Abseits steht.

11. Dritte Ecke für die Raben. Cukur bringt den Ball nach innen. Die Ismaninger können klären.

10. Christoph Meißner verteidigt heute links und Nils Heise innen. Andi Roth agiert im zentralen Mittelfeld.

7. Schuff foult Ali Kartal 20 Meter halblinks vor dem Tor. Manuel Ring schlenzt den Ball links an der Mauer und amTor vorbei.

5. Die Raben beginnen forsch. Akkurt testet Preußer aus kurzer Distanz, der zur Ecke klärt.

1. Los gehts. Die Raben wieder in gelben Trikots und schwarzen Hosen. Die Gastgeber ganz in blau.

Vor der Partie:

Es sind immer besondere Spiele, die gegen die Mannschaften aus der Nachbarschaft. Gleich mehrere solcher Derbys hält heuer die neue Liga für die Raben parat. Das Allererste bestreitet der SVP heute in Ismaning.

Unterschiedlicher hätte der Saison-Auftakt für beide Teams nicht sein können. Die Pullacher siegten zuhause durch Tore von Meißner und Schuster souverän mit 2:0 gegen den 1.FC Sonthofen und setzten damit ihre erstaunliche Siegesserie fort.

Ganz anders lief es für die Ismaninger. Beim offiziellen Saisonauftakt in Landshut hieß es am Ende 1:0 für die gastgebende SpVgg und die Mannschaft von Trainer Roman Grill musste frustriert und mit leeren Händen die Heimreise antreten.  Dabei konnte Ismaning zwar ein deutliches Chancen-Plus für sich verbuchen, war aber nicht in der Lage, dieses in Zählbares umzuwandeln.

Es ist auch das interessante Duell Absteiger gegen Aufsteiger, bei dem die neu formierte Mannschaft des Regionalliga-Absteigers mit ihrem jugendlichem Elan auf ein eingespieltes und routiniertes Team des Landesliga-Aufsteigers trifft.

Trainer Carsten muss erneut umstellen. Peter Beierkuhnlein kann heute nicht dabei sein. Für ihn rückt Nils Heise ins Team. Auch Kapitän Richard Heckel ist noch nicht wieder 100-prozentig fit und wird wieder von Christoph Meißner vertreten.

Hektisch geht es zu, kurz vor dem Spiel. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens rund um Ismaning sind einige etwas spät dran. Maxi Schuster ist gerade erst gekommen, weil er unterwegs mit einer Autopanne liegengeblieben ist.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

TSV Jahn Freising: Regensburg-Spiel als Sinnbild einer völlig verkorksten Saison
TSV Jahn Freising: Regensburg-Spiel als Sinnbild einer völlig verkorksten Saison
Haching mit gnadenloser Effektivität
Haching mit gnadenloser Effektivität
Futsal: TSV Neuried schlägt SV Pars Neu-Isenburg und kann nun in aller Ruhe Weihnachten feiern
Futsal: TSV Neuried schlägt SV Pars Neu-Isenburg und kann nun in aller Ruhe Weihnachten feiern
Futsal: TSV Neuried II holt gegen SC Arcadia Messestadt seinen ersten Punkt seit knapp zwei Jahren
Futsal: TSV Neuried II holt gegen SC Arcadia Messestadt seinen ersten Punkt seit knapp zwei Jahren

Kommentare