Märkle nach der Niederlage: "Wir waren brave Gäste"

Maximilian Löw und der FC Augsburg kassierten eine bittere Pleite. Foto: Leifer

FC Augsburg II - Die U23 des FC Augsburg musste am Samstag zum Abschluss der englischen Woche zum Saisonstart in der Regionalliga Bayern bei der Reseve der SpVgg Greuther Fürth antreten. Das Team von Trainer Dieter Märkle musste sich dabei 0:1 (0:1) geschlagen geben.

"Wir waren brave Gäste und haben die Punkte hier gelassen", ärgerte sich Märkle nach dem Schlusspfiff. "Wir waren in der zweiten Halbzeit deutlich besser, es war dann ein Spiel auf ein Tor."

Der FCA war von Anfang an das präsentere Team, das die spielerische Überlegenheit jedoch nicht in gefährliche Torchancen ummünzen konnte. Die erste Torchance hatte Markus Niedermann, doch sein Schuss ging über das Tor von Mario Miltner (8.). In der Folge konnte Steinherr für ein paar Akzente im Spiel nach vorne sorgen, ohne dass jedoch ernsthafte Gefahr entstand. Dazwischen hatte der Fürther Lino D´Amaro die Gelegenheit die Gastgeber in Führung zu bringen (16.). In der 34. Minuten kam Pablo Pigl frei zum Schuss, sein Aufsetzer ging jedoch über das Tor.

Was dem FCA nicht gelang, glückte den Fürthern: Der Führungstreffer. In der 38. Spielminute traf Fabian Klose mit einem Freistoß.

Der FCA musste also in der zweiten Hälfte einem Rückstand hinterherrennen. Das Team von Trainer Dieter Märkle legte zu und drängte auf den Ausgleich. Spielerisch war der FCA-Nachwuchs überlegen, konnte dies jedoch nicht zum Ausgleich ummünzen. Niedermann (50.) scheiterte mit einem Schuss aus der zweiten Reihe an Fürths Schlussmann Mario Miltner, an dem es an diesem Tag kein Vorbeikommen gab.

Einmal landete der Ball durch Maximilian Löw doch im Fürther Kasten (64.), aber der Schiedsrichter pfiff wegen einer Abseitspostion ab. Gleiches galt auch auf der Gegenseite, so dass es am Ende bei der knappen 0:1-Niederlage blieb, obwohöl der FCA in den Schlussminuten noch einmal alles mobilisiert hatte.

"Aufgrund der zweiten Hälfte hätten wir einen Punkt in diesem Auswärtsspiel sicherlich verdient gehabt. Es ist für meine Mannschaft ein Lernprozess, den wir so schnell wie möglich vorantreiben wollen, um die nötigen Punkte in den nächsten Spielen einzufahren", sagte FCA-Trainer Dieter Märkle nach der Partie.

Stimmen zum Spiel:

Konrad Fünfstück (Trainer SpVgg Greuther Fürth II): "Wir sind überglücklich über den ersten Heimsieg, auswärts hier in Eltersdorf. Bei den Gästen stand eine junge Mannschaft auf dem Platz rund um Routinier Dominic Peitz, der der Mannschaft viel Stabilität gab. Wir stehen vor einem schwierigen Jahr, aber die Mannschaft hat ihre bisher guten Leistungen bestätigt. Es hat eine halbe Stunde gedauert, bis wir die erste Torchance zugelassen haben. Wir haben in der zweiten Halbzeit defensiv gut gestanden und waren durch Konter weiterhin gefährlich."

Dieter Märkle (Trainer FC Augsburg II): "Wir waren brave Gäste und haben die Punkte hier gelassen. Wir waren in der zweiten Halbzeit deutlich besser, es war dann ein Spiel auf ein Tor. Es waren einige unglückliche Schiedsrichterentscheidungen dabei, aber das passiert uns jeden Spieltag. Wir müssen unseren Blick nach vorne richten, an unsere Leistungen anknüpfen und unsere Punkte holen."

Quellen: bfv.de, http://www.fcaugsburg.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern wirbt Talente von Lahms Jugendklub ab - Wechsel-Stress bei Achtjährigen stört Vorsitzenden
FC Bayern wirbt Talente von Lahms Jugendklub ab - Wechsel-Stress bei Achtjährigen stört Vorsitzenden
TuS Holzkirchen geht gegen Aufsteiger unter
TuS Holzkirchen geht gegen Aufsteiger unter
Ein Mädchen überragt alle Jungs beim TSV Murnau
Ein Mädchen überragt alle Jungs beim TSV Murnau
Claus Schromm: „Für uns ist es das Spiel des Jahres“
Claus Schromm: „Für uns ist es das Spiel des Jahres“

Kommentare