TSV lässt bei 2:2-Unentschieden Punkte liegen

Grassows Doppelpack reicht Neurieder Damen nicht zum Sieg gegen Vierkirchen

„Wir haben nicht einen Punkt gewonnen, sondern zwei Punkte verloren“, sagte Josip Hrgovic, Trainer der Fußballfrauen des TSV Neuried, nach dem 2:2-Unentschieden beim Tabellendritten SC Vierkirchen.

Die Neuriederinnen, als Tabellenführer und klarer Favorit ins Topspiel gegangen, zeigten eine äußerst durchwachsene Leistung auf dem schwierig zu bespielenden Vierkirchner Feld. „Der Platz darf keine Ausrede sein, weil darauf konnten wir uns einstellen“, sagte der Trainer. Das Spiel begann optimal für den Bezirksliga-Ersten. Bereits nach 13 Minuten erzielte die formstarke Marie Grassow das 1:0 für die Würmtalerinnen. Sieben Minuten später erhöhte die Stürmerin auf 2:0. „Obwohl wir keine gute Leistung gezeigt haben, lagen wir schnell in Führung. Aber dann laden wir den Gegner ein, das darf nicht passieren“, schimpfte Hrgovic. In der Folge verlor Neuried den Faden, und Vierkirchen wurde stärker. In der 36. Minute erzielten die technisch unterlegenen, aber kampfstarken Gastgeberinnen den 1:2-Anschlusstreffer. Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel fiel der Ausgleich für den Tabellendritten. „Wir waren nicht entschlossen genug in den Zweikämpfen“, meinte Hrgovic. Und so zog sich das Spiel hin. Erst in den letzten zehn Minuten gab der TSV Gas und kam zu einigen Chancen, doch es war zu spät. „Am Ende war es leider ein gerechtes Unentschieden.“ 

Text: tao

SC Vierkichen – TSV Neuried 2:2 (1:2)
Tore: 0:1, 0:2 Grassow (13., 20.), 1:2 Loesch (36.), 2:2 Betz (50.)

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Knorpelschaden im Knie: Bob-Anschieber Marc Rademacher fällt für die gesamte Saison aus
Knorpelschaden im Knie: Bob-Anschieber Marc Rademacher fällt für die gesamte Saison aus
Schromm fordert vom DFB mehr Geld für Einsatz von Talenten
Schromm fordert vom DFB mehr Geld für Einsatz von Talenten
Kreissportgericht verhandelt Skandalspiel
Kreissportgericht verhandelt Skandalspiel

Kommentare