Kopf der Woche: Durchs Stalbad geschickt

Marseiler mit schwerer Aufgabe und großem Debüt

+
Yanis Marseiler (l.) mit seinem Bruder Luca.

SpVgg Unterhaching - Zugegeben, es gibt glücklichere Debüts als das von Yanis Marseiler. „Durch ein Stahlbad“ sei der 17-Jährige gegangen, fand sein Trainer Claus Schromm.

Schließlich bekam er es in seinem ersten Regionalligaspiel für die SpVgg Unterhaching gleich mit Andreas Mayer zu tun, dem besten und erfahrensten Spieler des FC Memmingen. Und dass der nicht einmal halb so alte Marseiler schließlich den Ball per Kopf zum Ausgleich ins eigene Netz verlängerte, dürfte dem jungen Mann den Tag endgültig verdorben haben.

Andererseits: Yanis, zwei Jahre jüngerer Bruder seines Teamkollegen Luca Marseiler, ist der nächste Jungspund, der in Unterhaching vorzeitig Erfahrung im Herrenbereich sammeln durfte. Yanis entstammt der Hachinger Talentschmiede, ist erst letzten Sommer der B-Jugend entwachsen. Nun ist er nach Tim Schels, der mit 16 sein Debüt gab, jüngster Regionalligaspieler des Vereins und weiterer Beleg dafür, dass bei der SpVgg die Durchlässigkeit von der Jugend zu den Herren so groß ist wie nirgends sonst.

Schon zu Drittligazeiten bekamen A-Junioren wie Alexander Hack, Janik Haberer, Lucas Hufnagel und Pascal Köpke ihre Einsätze, machten sich einen Namen und wurden von Mainz, Hoffenheim, Freiburg und Karlsruhe in die erste und zweite Liga geholt. Präsident Manni Schwabl geht konsequent den Weg der Jugend, beschäftigt für fast alle Altersbereiche hauptamtliche Trainer, das Nachwuchsleistungszentrum ist vom DFB zertifiziert. Und während es beim Nachbarn FC Bayern für Talente immer schwieriger wird, in den Profikader vorzudringen, kann es in Haching ganz schnell gehen. Wie gerade bei Yanis Marseiler.

Auch wenn sein Debüt eher durchwachsen war, es wird ihn prägen. Wenn er nun die Lehren daraus zieht, weiter hart an sich arbeitet, kann das „Stahlbad“ zur wertvollen Erfahrung werden. Auf dem Weg zu einer richtig guten Profikarriere.

Dieser Artikel erschien im Münchner Merkur auf der Amateursportseite. Sie erscheint jeden Mittwoch. Autor ist Reinhard Hübner, erreichbar unter komsport@t-online.de

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Ärger bei Wacker: "Wolf schwebt über dem Verein"
Ärger bei Wacker: "Wolf schwebt über dem Verein"
Sieghart über seinen Nationalmannschafts-Wunsch: "Titel sind mein Ansporn"
Sieghart über seinen Nationalmannschafts-Wunsch: "Titel sind mein Ansporn"
Sieghart über Thailand-Entscheidung: "Ich musste raus aus der Komfortzone"
Sieghart über Thailand-Entscheidung: "Ich musste raus aus der Komfortzone"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"

Kommentare