Martyrium findet ein schmeichelhaftes Ende

- VON DIETER METZLER Emmering - Am letzten Vorrunden-Spieltag hatte das Martyrium von neun sieglosen Auftritten für den FC Emmering ein Ende. Doch auf den klaren 4:1-Erfolg über den Aufsteiger vom SC Gaißach braucht sich die Elf von FCE-Trainer Sebastian Hartl nichts einzubilden. Denn erst als die Gäste durch einen Platzverweis dezimiert waren, gelangen den Platzherren die entscheidenden Treffer zum Sieg, der mindestens um ein Tor zu hoch ausfiel. "Nach wie vor ist die Chancenauswertung unsere große Schwäche", haderte Hartl.<BR>

Die Aussprache von Trainer und Mannschaft unter der Woche schien anfangs Wirkung zu zeigen. Nach einem Foul von Alois Probst an Thomas Loder versenkte Tobias Jakob den Freistoß aus 18 Metern halbrechter Position zur Führung. Wenig später zappelte das Leder nach einem Kopfball erneut im Gaißacher Netz, doch Christian Scherer hatte seinen Torversuch im Abseits gestartet. Die beste Chance im ersten Abschnitt für die Gäste machte FCE-Schlussmann Florian Eckl zunichte, als er einen Kopfball von Philipp Zehetmaier gerade noch mit den Fingerspitzen über die Querlatte lenken konnte. <P>Keine fünf Minuten waren im zweiten Abschnitt gespielt, als Thomas Gleissner nach einer gefährlichen Hereingabe Gaißachs Sturmspitze Zehetmaier zu Fall brachte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Hans Kell sicher zum 1:1. Später machte Gleissner seinen Fehler wieder wett, als er mit dem Kopf nach einem strammen Schuss von Zehetmaier den Ausgleich verhinderte. Vorausgegangen war die erneute Führung für Emmering durch Sebastian Jakob, der, wie zuvor sein Bruder, ebenfalls per Freistoß erfolgreich war. <P>Die Platzherren agierten nun sichtlich befreiter, obwohl die in Unterzahl spielenden Gäste stets durch Konter gefährlich blieben. Eine weitere Standardsituation entschied die Partie. Nach einer Ecke von Tobias Jakob vollstreckte der heran eilende Libero Martin Ufer unbehindert per Kopf. Den Schlusspunkt setzte Alex Boos, der eine Maßflanke von Klaus Stehle einnetzte. <P><P></P>

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern wirbt Talente von Lahms Jugendklub ab - Wechsel-Stress bei Achtjährigen stört Vorsitzenden
FC Bayern wirbt Talente von Lahms Jugendklub ab - Wechsel-Stress bei Achtjährigen stört Vorsitzenden
TuS Holzkirchen geht gegen Aufsteiger unter
TuS Holzkirchen geht gegen Aufsteiger unter
Ein Mädchen überragt alle Jungs beim TSV Murnau
Ein Mädchen überragt alle Jungs beim TSV Murnau
Claus Schromm: „Für uns ist es das Spiel des Jahres“
Claus Schromm: „Für uns ist es das Spiel des Jahres“

Kommentare