Haching siegt weiter

Matchwinner Bigalke macht sechsten Dreier in Folge klar

+
Sascha Bigalke schoss das Tor des Tages – per Elfmeter.

SpVgg Unterhaching - Die SpVgg Unterhaching gibt sich auch beim SV Schalding-Heining keine Blöße und gewinnt knapp mit 1:0 (1:0). Mann des Tages war Sascha Bigalke.

Dem Tabellenführer der Regionalliga Bayern reichte in einem umkämpften Spiel ein Elfmetertor von Sascha Bigalke, um den sechsten Sieg im sechsten Saisonspiel perfekt zu machen. In der Partie im Ortsteil Passaus nahm die SpVgg das Heft gleich in die Hand und bestimmte das Geschehen. Der wiedergenesene Jim-Patrick Müller scheiterte nach einer vorausgegangenen Flanke per Volleyschuss an Schaldings Torwart Werner Resch (8.). Stephan Hain verpasste wenig später aus kurzer Distanz knapp das Tor (12.). Eine Minute drauf wurde Thomas Steinherr im gegnerischen Strafraum umgerissen. Bigalke versenkte den fälligen Strafstoß zum 1:0 für die Hachinger (14.). Nachdem Domink Stahl einen Kopfball neben das Tor gesetzt hatte (18.) vergab Müller mit einem knapp am Tor vorbeigezielten Schuss aus kurzer Distanz eine hochkarätige Chance zum 2:0 (21.).

In der Folge wurden die Hausherren stärker und erstmals Gefährlich. Nachdem Schaldings Michael Pillmeier einem Steilpass hinterhergeeilt und an Hachings herausgelaufenen Schlussmann Stefan Marinovic vorbeigedribbelt war, musste sich Hachings mitgelaufener Alexander Winkler im letzten Moment in Pillmeiers Schuss aufs leere Tor werfen, um ein Gegentor zu verhindern (31.). Auf der Gegenseite vergaben Stahl (37.) und Maximilian Nicu (42.) die letzten beiden Möglichkeiten vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel erzielten die Niederbayern zunächst ein Abseitstor (53.), bevor Hachings Hain an Torwart Resch scheiterte (60.).

In den drauffolgenden Minuten waren die Gastgeber dem Ausgleich näher als die SpVgg dem zweiten Tor. Zunächst köpfte Pillmeier noch deutlich drüber (66.). Kurz darauf lag der Torschrei bei der Heimelf nach einer Ecke schon in der Luft. Doch Marinovic fischte den Kopfball von Christian Brückl noch mit den Fingerspitzen aus dem Kreuzeck (74.). Der auf den Ausgleich drängenden Heimelf gelang kein Tor mehr.

Text: Robert M. Frank

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Weber: "In Essen würde er vor 9.000 Zuschauern spielen"
Weber: "In Essen würde er vor 9.000 Zuschauern spielen"
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder schwarz</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder …

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder schwarz
<center>De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch</center>

De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf …

10,50 €
De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch
<center>Baby-Rassel aus Holz</center>

Baby-Rassel aus Holz

17,50 €
Baby-Rassel aus Holz
<center>Brotzeit-Brettl "Brotzeit"</center>

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"

4,85 €
Brotzeit-Brettl "Brotzeit"

Kommentare