30-Jähriger im Live-Interview 

Max Kratzel im Video-Interview: „Potenzial für die Kreisliga wäre in Grasbrunn vorhanden“

Max Kratzel im Trikot der ‚Stars des Münchner Amateurfußballs‘
+
Max Kratzel im Trikot der ‚Stars des Münchner Amateurfußballs‘

Max Kratzel hat in seiner Karriere schon einiges erlebt und war unter anderem bereits mehrfach für die „Stars der Münchner Amateure“ im Einsatz. Nun wechselt er zum TSV Grasbrunn.

  • Max Kratzel ist kein Unbekannter im Münchner Amateurfußball.
  • Für den TSV Moosach und den TSV Ottorbunn spielte er viele Spiele in der Kreis-, Bezirks- und sogar Landesliga.
  • Nun wechselt er in die Kreisklasse zum TSV Grasbrunn.

München - Maximilian Kratzel ist ein bekanntes Gesicht imMünchner Amaterufußball. Er spielte unter anderem bereits für Phönix München, Dreistern-Neutrudering, den TSV Moosach und seinem Herzens-Verein TSV Ottobrunn, bei dem er als ‚Sportlicher Leiter‘ tätig war. 

Vor dem Re-Start schließt er sich dem TSV Grasbrunn und seinem ehemaligen Weggefährten Markus De Prato an, der dort als Trainer an der Seitenlinie steht.

Zum Re-Start schließt sich Kratzel dem TSV Grasbrunn an

Max Kratzel spielte von 2011 bis zur Saison 2012/13 beim TSV Dreistern-Neutrudering. Von 2012/13 bis zum Jahre 2016 lief der 30-jährige für den TSV Ottobrunn auf, ehe er nach der Station beim TSV Moosach und einem kurzen Intermezzo beim ASV Au wieder zum TSV Dreistern-Neutrudering zurückkehrte. 

Ab der Saison 2017/18 war der Wandervogel dann beim TSV Ottobrunn als sportlicher Leiter in der Verantwortung. In seiner bisherigen Laufbahn war er mehrfach Teil der „Stars des Münchner Amateurfußballs“. Nun verlässt der Mittelfeldspieler mit dem Spitznamen „Maschine“ den TSV und schließt sich zum Re-Start dem Kreisklassist TSV Grasbrunn an. 

Freitag ab 12:30 Uhr im Facebook-Live-Interview

Am Freitag wird Kratzel ab 12:30 Uhr auf Facebook im Live-Interview mitFussball-Vorort/FuPa Oberbayern über seine Karriere sprechen. Thema sind natürlich auch die Stars des Münchner Amateurfußballs und die Wiedervereinigung mit Markus de Prato. (DF)

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

VfB Hallbergmoos: Diranko und Bauer wieder fit - Konkurrenz rüstet auf
VfB Hallbergmoos: Diranko und Bauer wieder fit - Konkurrenz rüstet auf
Eine Mischung aus jung und erfahren
Eine Mischung aus jung und erfahren
„Großes Unverständnis“ - Koch kritisiert bayerische Staatsregierung
„Großes Unverständnis“ - Koch kritisiert bayerische Staatsregierung
Phönix peilt Aufstieg an - DePrato holt „Maschine“ Kratzel
Phönix peilt Aufstieg an - DePrato holt „Maschine“ Kratzel

Kommentare