Maximilian Baitz und Heimstetten gehen getrennte Wege

Der SV Heimstetten und Maximilian Baitz haben sich getrennt.

Heimstetten - Der SV Heimstetten und Maximilian Baitz haben sich getrennt. Der Vertrag des talentierten Abwehrspielers wurde in beiderseitigem Einvernehmen, jedoch auf Wunsch von Baitz aufgelöst.

Maximilian Baitz wechselte im Sommer als Perspektivspieler zum SV Heimstetten und kam nur auf Kurzeinsätze, bzw. spielte in der U23 des Vereins. Aufgrund eines Auslandsstudiums im kommenden Sommer bat Maximilian um Auflösung des Vertrages. Nach Angaben des Spielers wechselt er zu seinem Heimatverein dem SV Dornach. Der SV Heimstetten wünscht dem Spieler alles Gute in der Zukunft.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Absage an mögliche Profi-Karriere: Christoph Geiger vom TSV 1880 Starnberg entschied sich einst gegen das Internat
Absage an mögliche Profi-Karriere: Christoph Geiger vom TSV 1880 Starnberg entschied sich einst gegen das Internat
Adelsberger: „Kinder sollen sich in den Gegner hinein versetzen“
Adelsberger: „Kinder sollen sich in den Gegner hinein versetzen“
Neue Corona-Lockerungen im Sport: Normales Training in Bayern ab Mittwoch erlaubt - auch mit Kontakt
Neue Corona-Lockerungen im Sport: Normales Training in Bayern ab Mittwoch erlaubt - auch mit Kontakt
Peter Bischof: Ein Leben für den Fußball
Peter Bischof: Ein Leben für den Fußball

Kommentare