SpVgg-Keeper nimmt Alschinger in Schutz

"Mein Gott, das ist Fußball"

+
So wollen wir Bastian Lerch am liebsten bald wieder sehen: In Aktion und auf dem Platz für die SpVgg Greuther Fürth II.

TSV Buchbach - Sebastian Lerch, Torhüter der zweiten Mannschaft der SpVgg Greuther Fürth, der am Samstag im Regionalligaspiel gegen den TSV Buchbach schwer verletzt wurde, hat die Intensivstation des Uniklinikums Erlangen verlassen, muss aber noch einige Tage im Krankenhaus bleiben.

Dies teilte die SpVgg in einer Pressemitteilung am Dienstag mit. Zuvor hatte die Bild eine Story mit dem Titel "Das Horror-Foul" veröffentlicht und darin einzig das Foulspiel des Bremers Norbert Siegmann gegen den damaligen Bielefelder Ewald Lienen als noch schlimmer bezeichnet. Lerchs Trainer, Thomas Kleine, sah den Sachverhalt deutlich enstpannter: „Ich habe es im Spiel selber nicht als böses Foul gesehen, weil beide zum Ball gehen wollen. Das war mehr als unglücklich!“„Mir geht es eigentlich ganz gut, ich habe die Operation gut überstanden. Die Ärzte geben mir Hoffnung, dass alles wieder gut wird“, wird Bastian Lerch selbst zitiert. Er hatte bei einem heftigen Zusammenprall ein Schädelhirntrauma erlitten und wurde in der Nacht zum Sonntag im Uniklinikum Erlangen operiert.

Der 19-Jährige nimmt außerdem seinen Gegenspieler in Schutz: „Am Anfang sah das schon brutal aus. Aber ich mache Stefan Alschinger keinen Vorwurf. Mein Gott, das ist Fußball. Ich will zum Ball, und auch er will zum Ball. Wir sind beide verrückt gewesen, dass wir überhaupt in den Ball reingehen. Dann passieren so Dinge.“

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ärger bei Wacker: "Wolf schwebt über dem Verein"
Ärger bei Wacker: "Wolf schwebt über dem Verein"
Sieghart über seinen Nationalmannschafts-Wunsch: "Titel sind mein Ansporn"
Sieghart über seinen Nationalmannschafts-Wunsch: "Titel sind mein Ansporn"
Sieghart über Thailand-Entscheidung: "Ich musste raus aus der Komfortzone"
Sieghart über Thailand-Entscheidung: "Ich musste raus aus der Komfortzone"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"

Kommentare