Ausgebildet bei der SpVgg Unterhaching

Michael Zant verlässt Türkgücü München in Richtung 5. Liga

Michael Zant wechselt von Türkgücü München zum SGV Freiberg.
+
Michael Zant wechselt von Türkgücü München zum SGV Freiberg.

Michael Zant verlässt Türkgücü München und schließt sich dem Oberligisten SGV Freiburg an. Der 25-Jährige wurde u.a bei der SpVgg Unterhaching ausgebildet.

München - Bereits seit Wochen laufen bei Türkgücü München* die Personalplanungen für die zweite Spielzeit in der 3. Liga. Nach derVerpflichtung von Leroy-Jacques Mickels am Sonntag macht nun Michael Zant Platz im aufgeblähten Kader der Münchner. Der 25-Jährige wechselt nach Baden-Würtemberg zum SGV Freiberg. Dort trifft der Innenverteidiger auf Azur Velagic, der im Winter ebenfalls von Türkgücü München zum Oberligisten gewechselt war.

Zant wurde in der Jugend der SpVgg Unterhaching ausgebildet. Von dort wechselte er zum TSV 1860 Rosenheim und nur ein halbes Jahr später in die U19 des FC Ingolstadt. Über die zweite Mannschaft der Schanzer, erneut die Sechziger und den VfB Eichstätt landete er im Sommer 2019 beim damaligen Regionalliga-Aufsteiger, bestritt aufgrund eines Sehnenriss` im Adduktorenbereich aber nur elf Spiele. In der vergangenen Drittliga-Saison kam der Innenverteidiger verletzungsbedingt zu keinem Einsatz und stand nur einmal im Kader. Nun will er in Freiberg wieder Fuß fassen.

„Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe bei Freiberg und danke den Verantwortlichen für das entgegengebrachte Vertrauen und bin mir sicher, dass ich mich hier sehr wohl fühlen werde, um dann auf dem Platz einiges zurückgeben zu können“, wird Zant zitiert.

(Alexander Nikel)

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare