1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

Neuer Coach beim SV Bruckmühl: Mike Probst übernimmt nach Trainer-Ärger um Harry Mayer

Erstellt:

Von: Moritz Bletzinger

Kommentare

Steht wieder in der Landesliga an der Seitenlinie: Mike Probst wird Cheftrainer beim SV Bruckmühl.
Steht wieder in der Landesliga an der Seitenlinie: Mike Probst wird Cheftrainer beim SV Bruckmühl. © Andreas Mayr

Der SV Bruckmühl hat einen neuen Trainer gefunden: Mike Probst. Der Ex-Profi übernimmt vom im Streit geschiedenen Harry Mayer.

Bruckmühl - Mike Probst kehrt in die Landesliga zurück. Der 59-Jährige übernimmt den SV Bruckmühl als Cheftrainer in der Landesliga. Unter Hochdruck hatte der Verein einen neuen Coach gesucht und ist jetzt umso glücklicher, den ehemaligen Profi-Torhüter an sich binden zu können.

Vor wenigen Wochen hatte es großen Wirbel beim SV Bruckmühl gegeben. Coach Harry Mayer wurde vom TSV 1880 Wasserburg abgeworben. Trotz einer angeblichen Zusage war der Retter plötzlich weg. Bruckmühl behielt sich noch rechtliche Schritte vor, aber eins war direkt klar: Ein neuer Trainer muss her.

Mike Probst übernimmt Bruckmühl: „Wollte nach Abschied aus Otterfing auf jeden Fall weitermachen“

Ende Mai in die Trainersuche starten? Eine schwierige Situation für den Vorstand um Michael Straßer und Stephan Keller. Nach intensiven Wochen können sie nun Mike Probst als neuen Chef präsentieren.

„Ich wollte nach meinem Abschied vom TSV Otterfing auf jeden Fall weitermachen“, sagt Probst auf Rückfrage von Fussball Vorort/FuPa. Dass so spät im Jahr eine Anfrage kommt, kam für den Trainer-Routinier überraschend. Trotzdem musste der 59-Jährige nicht lange überlegen.

Mike Probst: Landesliga-Rückkehr beim SV Bruckmühl - „Bemerkenswert. Hier spielt kein Geld mit“

„Nach acht Jahren kehre ich jetzt also zurück in die Landesliga. Dort werde ich sicher einige alte Bekannte treffen“, sagt Probst, „beim SV Bruckmühl bietet sich eine sehr reizvolle Aufgabe, der Verein ist sehr professionell strukturiert.“ Nur einen großen Unterschied zum Profi-Geschäft gibt es in Bruckmühl auf jeden Fall: „Ich finde es bemerkenswert“, zieht Probst den Hut, „dass der Verein ohne finanziellen Hintergrund in der Landesliga spielt. Die Jungs kommen alle aus der Gegend. So wie ich das mitbekommen habe, spielt hier kein Geld mit.“

Am Montagabend leitet Mike Probst sein erstes Training beim SV Bruckmühl. Dafür musste er allerdings seine Urlaubsplanung auf den Kopf stellen, die Anfrage kam etwas überraschend. Das hat er aber gerne gemacht: „Ich freue mich darauf, die Mannschaft kennenzulernen und auf die Spiele in der Landesliga.“ (moe)

Auch interessant

Kommentare