TSV Pliening Jahreshauptversammlung Neuwahlen Bobovecki

Misstöne in Pliening

+
Sie führen den TSV in der nächsten Wahlperiode (v. l.): Manuel Günnewicht (2. Vorsitzender), Agnes Brummer (3. Vorsitzende), Inge Nausch (überfachliche Jugendleiterin), Antje Eichert (Prüfungsausschuss 1. Revisor), Daniela Kaminsky (Schriftführerin) sowie Danijel Bobovecki (1. Vorsitzender).  

Nach der Mitgliederversammlung des TSV Pliening-Landsham bleibt personell alles beim Alten. Drei Themen brachten den Vorsitzenden Danijel Bobovecki im Bürgerstüberl des Bürgerhauses allerdings ins Grübeln.

Pliening –  Da spielte zum einen die Antwort von Bürgermeister Roland Frick eine Rolle, die Bobovecki bezüglich der Vandalismus-Probleme am Plieninger Sportplatz nicht zufriedenstellen konnte. In den vergangenen Monaten gab es mehrere Probleme mit ungebetenen Gästen und einen Einbruch am Verkaufsstand. „Die Vandalen haben Flaschen kaputt gemacht und verkehrt herum in den oberen Hauptplatz gesteckt“, so Bobovecki, der ein solches Verhalten scharf verurteilt. Die Gesundheit von allen Sportplatznutzern – darunter insbesondere Kinder – stehe auf dem Spiel.

Bobovecki wünschte sich Überwachungskameras. Das sei laut Bürgermeister Frick auch aufgrund der Datenschutz-Grundverordnung nicht ohne Weiteres möglich. Er empfahl Bewegungsmelder mit Licht, ließ den Verein mit dieser Aufgabe allerdings alleine. Grundsätzlich findet Bobovecki: „Auf einem abgelegenen und unbeleuchteten Ort wie dem Plieninger Sportplatz ist die heutige gelangweilte Jugend natürlich gut aufgehoben.“

Der alte und neue Vorsitzende wunderte sich auch nicht schlecht, als sich Pierre Roussel kurz vor der Wahl unangekündigt zum Gegenkandidaten aufstellen ließ. Der stellvertretende Spartenleiter Fußball, der erst seit Oktober im Amt ist, kam mit einigen Unterstützern aus der eigenen Abteilung. „Das hinterlässt bei mir natürlich Spuren“, musste sich Bobovecki ärgern, den die etwa 40 anwesenden Mitglieder trotzdem wiederwählten. Der TSV-Chef erklärte, er habe die Fußballabteilung in der Vergangenheit „immer stark unterstützt und ihnen viel Arbeit abgenommen“. Hintergrund: 2014 hatte Bobovecki das schlingernde Schiff TSV Pliening nach der finanziellen Schieflage durch „fehlverwendete“ Gelder als Steuermann übernommen und wieder in ruhigere Gewässer geführt.

Die spontane Gegenkandidatur quittierte Bobovecki: „Jetzt können sie ihr Zeug wieder selber machen.“ Der Plan der Fußballabteilung, einen der Ihrigen in den Vorstand zu integrieren, schlug also fehl: Neben Bobovecki wurden auch Manuel Günnewicht (2. Vorsitzender) und Agnes Brummer (3. Vorsitzende) wiedergewählt. Inge Nausch bleibt weiterhin die überfachliche Jugendleiterin beim TSV. 

von Johannes Piller 

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

TSV Eching: „Sabine“ wirbelt Trainingsplan durcheinander
TSV Eching: „Sabine“ wirbelt Trainingsplan durcheinander
Kalus & Hiry: „Wir haben tolle Typen im Team“
Kalus & Hiry: „Wir haben tolle Typen im Team“
TuS Oberding: Es ist vermutlich das älteste Turnier im Landkreis
TuS Oberding: Es ist vermutlich das älteste Turnier im Landkreis
Lelleck: „Wir haben gegen einen guten Gegner viel ausprobiert“
Lelleck: „Wir haben gegen einen guten Gegner viel ausprobiert“

Kommentare