Ministranten-Fußballturnier: Eisenhofen verpasst Titelverteidigung

Arnbach/Hirtlbach gewinnt Wanderpokal im Pfarrverband Erdweg

+
Den Wanderpokal im Landkreis Erdweg gewinnt Arnbach/Hirtlbach.

Für das traditionelle Ministranten-Fußballturnier im Pfarrverband Erdweg mussten heuer einige Spielgemeinschaften gebildet werden.

So spielten Unterweikertshofen und Welshofen in einer Mannschaft, ebenso wie die Minis von Großberghofen und Walkertshofen, und die Ministranten aus Hirtlbach verstärkten das Team von Arnbach.

Insgesamt sechs Mannschaften nahmen beim Turnier in der Turnhalle in Erdweg teil. Die Auslosung bei der Ministranten-Weihnachtsfeier ergab, dass sich in Gruppe A Unterweikertshofen/Welshofen, Kleinberghofen und Eisenhofen 1 gegenüberstanden. In die Gruppe B wurde Großberghofen/Walkertshofen, Eisenhofen 2 und Arnbach/Hirtlbach gelost.

Nach der Eröffnung des Turniers durch Brigitta Fottner fanden die Vorrundenspiele in den zwei Gruppen statt. Zum Abschluss der Vorrunde stand in Gruppe A Eisenhofen 1 und in Gruppe B Arnbach/Hirtlbach als Gruppensieger fest. Außerdem qualifizierten sich noch die Mannschaften aus Unterweikertshofen/Welshofen und Großberghofen/Walkertshofen für das Halbfinale.

Bevor die Halbfinals ausgetragen wurden, fand heuer erstmals ein „Gummibärchenspiel“ statt. Für dieses Spiel durften sich Minis, die höchsten zwölf Jahre alt sind und nicht aktiv im Verein Fußball spielen, anmelden. Die Zusammensetzung der zwei Mannschaften wurde ebenfalls bei der Ministranten-Weihnachtsfeier ausgelost. Voller Eifer waren hier die jüngeren Minis im Einsatz und hatten viel Spaß.

Anschließend ging es mit großem Einsatz in den Halbfinalspielen um den Einzug ins Finale. Im ersten Duell konnte sich Eisenhofen 1 mit 5:2 gegen Großberghofen/Walkertshofen durchsetzen. Auch das zweite Halbfinale war eine klare Angelegenheit. Hier besiegte Arnbach/Hirtlbach die Mannschaft von Unterweikertshofen/Welshofen mit 3:0.

Das Spiel um Platz 3 gewann Großberghofen/Walkertshofen gegen Unterweikertshofen/Welshofen mit 2:0. Im Finale standen sich, wie schon im Vorjahr, der Titelverteidiger Eisenhofen 1 und das Team aus Arnbach/Hirtlbach gegenüber. In einem spannenden Spiel konnte sich Arnbach/Hirtlbach knapp, aber hochverdient mit 1:0 durchsetzen. Damit machten die Arnbacher ihre Ankündigung von der Auslosung wahr, als sie meinten: „Dieses Mal sind wir dran!“

Bei der Siegerehrung bedankten sich Pfarrer Marek Bula, Bürgermeister Christian Blatt und Brigitta Fottner auch bei den Organisatoren Stefan Daurer und Sigi Mayr sowie den Schiedsrichtern Florian Gazdag und Marco Habermehl.

Jeder Teilnehmer erhielt eine Medaille, und der Wanderpokal wurde unter großem Jubel den siegreichen Ministranten aus Arnbach/Hirtlbach überreicht. 

Text:   dn

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

Basketballer des TV Miesbach kommen mit vollem Einsatz zum ersten Sieg
Basketballer des TV Miesbach kommen mit vollem Einsatz zum ersten Sieg
Natalie Geisenberger macht Babypause
Natalie Geisenberger macht Babypause
Sieg ohne etatmäßige Torfrau: Eching besteht auch in Scheyern
Sieg ohne etatmäßige Torfrau: Eching besteht auch in Scheyern
Nulnummer zwischen SV Ascholding/Thanning und SV Wackersberg-Arzbach
Nulnummer zwischen SV Ascholding/Thanning und SV Wackersberg-Arzbach

Kommentare