Entscheidungsspiele um Abstieg werden Montag ausgelost

Nürnberg - Auch nach der regulären Saison in der Fußball-Bayernliga geht der Kampf um den Klassenverbleib weiter.

Weil der TSV Rain/Lech, der Würzburger FV und der SV Seligenporten nach 34 Spieltagen punktgleich sind, muss in Entscheidungsspielen ermittelt werden, wer von diesen drei Teams in der Liga bleiben darf. Diese Begegnungen werden an diesem Montag (11.00 Uhr) in Nürnberg unter Vorsitz von Verbandsspielleiter Jürgen Faltenbacher ausgelost.

In der von Meister und Aufsteiger SpVgg Weiden angeführten Tabelle liegen die drei Abstiegskandidaten punktgleich auf dem 14. Rang - wenngleich mit unterschiedlichem Torverhältnis. Das Torverhältnis zählt aber nicht in der Abschlusstabelle in Bayern , daher werden die Entscheidungsspiele herangezogen. Einer aus dem Trio steigt direkt ab, ein weiterer muss in die Relegation und der dritte bleibt sicher drin. Als Vorletzter und Letzter der Tabelle steigen Schweinfurt 05 und Kickers Würzburg ohnehin ab.

dpa

Quelle: Merkur.de

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Kaufering tat, was man als Außenseiter tun muss
Kaufering tat, was man als Außenseiter tun muss
U19 des TSV Neuried erlebt beim FC Deisenhofen ein Debakel zum Jahresabschluss
U19 des TSV Neuried erlebt beim FC Deisenhofen ein Debakel zum Jahresabschluss
TSV Jahn Freising: Regensburg-Spiel als Sinnbild einer völlig verkorksten Saison
TSV Jahn Freising: Regensburg-Spiel als Sinnbild einer völlig verkorksten Saison

Kommentare