Moskovic: "Haben heute zwei Punkte verloren"

+
Vitomir Moskovics Mannschaft hat in Buchbach zu viele Chancen liegenlassen.

SV Heimstetten - Beim favorisierten TSV Buchbach holt der SV Heimstetten im Derby ein 1:1. Dennoch spricht Trainer Vitomir Moskovic nach dem achten sieglosen Spiel in Serie von zwei ve...

SV Heimstetten - Beim favorisierten TSV Buchbach holt der SV Heimstetten im Derby ein 1:1. Dennoch spricht Trainer Vitomir Moskovic nach dem achten sieglosen Spiel in Serie von zwei verlorenen Punkten.

Was dem FC Bayern München die Wiesn, das ist dem TSV Buchbach das Starkbierfest. Sobald in dem 3000-Seelen-Nest die Feier mit dem hochprozentigen Gebräu ansteht, laufen die ortsansässigen Regionalliga- Fußballer zu Hochform auf. „Immer, wenn im Anschluss ans Spiel Starkbierfest ist, haben wir in den letzten Jahren gewonnen“, kündigte TSV-Trainer Anton Bobenstetter vor dem Derby gegen den SV Heimstetten vollmundig an.

Diesen Worten können seine Kicker jedoch nur bedingt Folge leisten: Am Ende steht ein 1:1-Remis, das die Buchbacher Starkbierlaune jedoch kaum trüben dürfte. Schließlich rangiert der TSV als Siebter weiterhin in jener komfortablen Tabellenregion hinter Hoffen, aber weit vor Bangen.

Anders der SVH: Er muss als Drittletzter um den Verbleib in der Regionalliga fürchten. Doch nicht deshalb ist Trainer Vitomir Moskovic nach dem Oberbayern-Derby so angefressen, dass er so gar nicht zur Buchbacher Festzeltlaune passen will. „Wir haben heute zwei Punkte verloren“, ärgert sich der Coach nach dem achten sieglosen Spiel in Folge. „Leider haben wir uns für unsere gute Leistung nicht belohnt.“ Zwar sprechen andere Beobachter von einem gerechten Remis. Doch dieser Einschätzung will sich der SVH-Trainer nicht anschließen: „Wir waren klar die bessere Mannschaft, aber wir waren nicht konsequent genug in der Chancenverwertung.“

Wobei die rund 790 Zuschauer in Buchbach zunächst einen recht ausgeglichenen ersten Durchgang sehen – und einen Kunstschuss nach 32 Minuten. Da nämlich zimmert Memis Ünver einen zu kurz geratenen Abwehrversuch per Direktabnahme ins Netz – aus 30 Metern und über den Kopf des verdutzten Torhüters hinweg. „Ein geiles Tor“, findet der sonst so nüchterne Moskovic. „Für Memis freut es mich besonders, denn er ist eigentlich eher Vorbereiter und trifft selbst nur selten.“ Die gute Laune des Trainers hält jedoch nur sechs Minuten – bis der Ball auf der anderen Seite im Netz zappelt. Verantwortlich hierfür ist Maximilian Bauer, der einen Abpraller nach einem Freistoß aus 18 Metern in die Maschen setzt.

Nach der Pause habe seine Mannschaft dann „fünf, sechs Hundertprozentige“ vergeben, ärgert sich Moskovic. Tatsächlich haben Ünver (52.), Danijel Majdancevic (76.) und der für den verletzten Daniel Steimel eingewechselte Manuel Duhnke (81.) die Führung auf dem Fuß. Allerdings hätten Thomas Breu (62.) und der Ex-Ismaninger Mijo Stijepic (73.) auch für Buchbach treffen können. Die letzte und dickste Möglichkeit der zweiten Hälfte hat aber Heimstetten: In der 90. Minute steht Majdancevic frei vor dem Gehäuse, verfehlt aber sein Ziel – „im Bewusstsein, dass der Ball schon drin ist“, wie Moskovic bissig anmerkt.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Weber: "In Essen würde er vor 9.000 Zuschauern spielen"
Weber: "In Essen würde er vor 9.000 Zuschauern spielen"
<center>CD "Harfenträume für Rauhnächte" von Martina Noichl</center>

CD "Harfenträume für Rauhnächte" von Martina …

14,90 €
CD "Harfenträume für Rauhnächte" von Martina Noichl
<center>Rucksack mit Diagonal-Träger (Loden)</center>

Rucksack mit Diagonal-Träger (Loden)

109,00 €
Rucksack mit Diagonal-Träger (Loden)
<center>Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

13,95 €
Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l

16,95 €
Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l

Kommentare