Moskovic: "Laufen fünf Mal alleine aufs Tor zu..."

+
Vitomir Moskovic.

SV Heimstetten - Der SV Heimstetten hat den Befreiungsschlag gegen Buchbach verpasst. Im Auswärtsspiel kam der SVH nicht über ein 1:1 hinaus. „Deutlich zu wenig“ war der Punkt in Buchbach für Heimstettens Trainer Vitomir Moskovic.

„Wir laufen fünfmal alleine auf den Torwart zu und müssen eigentlich mit mindestens drei Toren Abstand gewinnen“, lamentierte er. Memis Ünvers sehenswerten Führungstreffer aus etwa 40 Metern (32.) aber konterten die Platzherren fast postwendend (38.). Da die zahlreichen Möglichkeiten im zweiten Abschnitt alle vergeben wurden, konnte sich der 48-jährige SVH-Coach nur bedingt an der an sich guten Vorstellung seiner Elf erfreuen: „Die Punkte und die Ergebnisse schreiben am Ende die Geschichte.“

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Ex-Bundesliga-Manager über neue Aufgabe: "Wollte unbedingt wieder Rasen riechen“
Ex-Bundesliga-Manager über neue Aufgabe: "Wollte unbedingt wieder Rasen riechen“
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"

Kommentare