2:6-Klatsche zum Rückrunden-Auftakt

Dießens Damen verlieren fulminantes Acht-Tore-Spiel gegen die DJK Geratskirchen

+
Ihre Tore waren zu wenig: Dießens Andrea Bichler traf gegen Geratskirchen zweimal, dennoch musste sich ihre Mannschaft mit 2:6 geschlagen geben. F: MTV Dießen

Der Start in die Rückrunde der Landesliga ging für die Frauen des MTV Dießen gründlich daneben. Im Gastspiel beim Tabellendritten, der DJK SV Geratskirchen, musste sich der Bayernliga-Absteiger mit 2:6 (1:4) geschlagen geben.

Da war es nur ein schwacher Trost, dass der Auftritt der MTV-Fußballerinnen „lange nicht so schlecht wie das Ergebnis“ gewesen sei, wie der Verein in einer Mitteilung schreibt. Fest steht jedoch, dass das Team von Trainer Nico Weis noch tiefer in den Abstiegssumpf geraten ist. Der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt fünf Zähler.

Schon nach wenigen Minuten deutete sich an, dass viele Tore fallen würden. Bereits in der Anfangsphase musste Dießens Torhüterin Tanja Frank bei zwei Alleingängen der Gastgeberinnen Kopf und Kragen riskieren, um einen Rückstand ihres Teams zu verhindern. Doch auch auf der anderen Seite brannte es mitunter lichterloh. So scheiterte Kristina Spitzer nach einem Alleingang an der Geratskirchener Torhüterin. Der MTV war jetzt im Spiel und setzte die gegnerische Abwehr unter Druck. Nach einem Schuss von Zoé Klein aus elf Metern musste eine DJK-Verteidigerin auf der Linie retten. Fast im Gegenzug schloss Geratskirchen einen sehenswerten Angriff mit dem 1:0 ab (6.). Zwar gelang Andrea Bichler – vorausgegangen war ein tolles Solo von Stephanie Wild über 40 Meter – der Ausgleich (21.), zwei Minuten später geriet der MTV aber erneut ins HIntertreffen. Danach kippte die Partie endgültig zu Ungunsten der Gäste vom Ammersee. Per Elfmeter sowie mit einem Sonntagsschuss sorgten die Geratskirchenerinnen für eine 4:1-Pausenführung.

Nach dem Wechsel fingen sich die Dießenerinnen wieder und spielten mutig nach vorn. In der 67. Minute wurde der MTV für sein großes Engagement belohnt. Nach sehenswertem Zuspiel von Kristina Spitzer hängte Bichler ihre Gegenspielerin ab und vollendete zum 2:4. Aus der erhofften Aufholjagd wurde aber nichts. Nur zwei Minuten später erhöhte die DJK nach einem Abwehrfehler der Gäste auf 5:2. Zehn Minuten vor Schluss kassierten die Dießenerinnen auch noch Treffer Nummer sechs.

Nach dieser Niederlage stehen die Dießener Fußballerinnen verstärkt unter Druck. Soll das rettende Ufer nicht frühzeitig außer Sicht geraten, ist im Kellerduell am kommenden Samstag auf heimischer Anlage gegen den Neuling SSV Anhausen (15 Uhr) ein Sieg zwingend nötig.  ssc

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

TSV Jahn Freising: Regensburg-Spiel als Sinnbild einer völlig verkorksten Saison
TSV Jahn Freising: Regensburg-Spiel als Sinnbild einer völlig verkorksten Saison
Haching mit gnadenloser Effektivität
Haching mit gnadenloser Effektivität
Futsal: TSV Neuried schlägt SV Pars Neu-Isenburg und kann nun in aller Ruhe Weihnachten feiern
Futsal: TSV Neuried schlägt SV Pars Neu-Isenburg und kann nun in aller Ruhe Weihnachten feiern
Futsal: TSV Neuried II holt gegen SC Arcadia Messestadt seinen ersten Punkt seit knapp zwei Jahren
Futsal: TSV Neuried II holt gegen SC Arcadia Messestadt seinen ersten Punkt seit knapp zwei Jahren

Kommentare