FC Fürstenried feiert Kantersieg

Sechserpack! Muharrem Yildirim schießt TSV Gräfelfing II im Alleingang ab

Muharrem Yildirim erzielte gegen den TSV Gräfelfing II sechs Tore für den FC Fürstenried.
+
Muharrem Yildirim erzielte gegen den TSV Gräfelfing II sechs Tore für den FC Fürstenried.

Einen Stürmer wie Muharrem Yildirim könnte die abstiegsbedrohte Kreisklasse-Reserve des TSV Gräfelfing aktuell gebrauchen.

Der Kapitän und Torjäger vom Dienst des Aufstiegsanwärters FC Fürstenried schoss die kleinen Wölfe bei ihrem Gastspiel am Sonntag mit sechs Treffern zwischen der 17. und 75. Minute nahezu im Alleingang ab, Djordje Mitrovic sorgte schließlich für den Endstand von 7:0. Für Yildirim waren es bereits die Saisontreffer 19 bis 24. Damit hat der Angreifer genau so oft getroffen wie die gesamte Gräfelfinger Mannschaft. „Es war sehr schwer, ihn zu stellen“, räumte Co-Trainer Christian Scheippl ein. In den ersten 45 Minuten habe sich seine Elf trotz der kurzfristigen Ausfälle von Manuel Erhart und Florian Falkenhain ordentlich gehalten, so Scheippl, mit zunehmender Spieldauer sei den Spielern jedoch irgendwann die Lust vergangen. Für die abstiegsbedrohte TSV-Reserve war das Ergebnis in der Höhe bitter, überraschend kam die Pleite jedoch nicht. Scheippl: „Das war nicht das Spiel, in dem wir punkten mussten.“  

(te)

FC Fürstenried –

TSV Gräfelfing II 7:0 (2:0)

TSV Gräfelfing II: Kursawe; Freiberger, Papesch (C), Özyurt, Friedrich, Lippert, Richter, Wickenrieder, Czychon, Dötsch, Steitz; Falkenhain, Konarski

Tore: 1:0, 2:0, 3:0, 4:0, 5:0, 6:0 Yildirim (17./FE, 30., 52., 55., 69., 75.), 7:0 Mitrovic (77.)

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare