Muriqi hadert mit seinem Team

+
Keine Beschreibung vorhanden

FC Ismaning - Sie haben wie immer ordentlich mitgespielt, waren phasenweise besser und haben doch nicht gewonnen. In der Landesliga wartet der FC Ismaning seit nun fünf Spielen auf einen Sieg und sichert das Tabellenmittelfeld nur durch die Niederlagen der Mannschaften auf den Relegationsplätzen. Bei Aufsteiger FC Töging setzte es eine 0:2 (0:2)-Niederlage.

Frühe Gegentore sind derzeit ein unrühmliches Markenzeichen der Ismaninger. Die Anfangsphase in Töging war zwar nicht so katastrophal wie unter der Woche in Freising, aber viel besser war sie nicht und das frühe Tor setzte es erneut. In der 10. Minute kam einiges zusammen, als der FCI einen der weiten Töginger Bälle schlecht verteidigte und zudem Keeper Florian Preußer etwas zu weit vor seinem Kasten stand. Das i-Tüpfelchen war aber ein Kunstschuss, der Markus Bley so auch nicht jeden Tag gelingt.

In der Folgezeit hatte Ismaning Schwierigkeiten, in die Partie zu kommen. Töging griff früh an und bereitete Ismaning mit den monoton nach vorne geschlagenen, langen Bällen Mühe. In der 37. Minute machte der FCI dann wieder den Fehler, auf den das Heimteam lauerte. Luan da Costa Barros passte nicht gut, Manuel Ring verlor den Ball und der frei durchgebrochene Angreifer war der lachende Dritte. „Ohne unsere beiden Fehler hätte es sicher nicht 0:2 gestanden“, sagt Trainer Xhevat Muriqi.

In der zweiten Halbzeit sah er dann wie in Freising einen besseren Auftritt seines Teams. Das riss die Kontrolle an sich und hatten auch Möglichkeiten für zwei Tore. Einmal hielt der Torwart überragend bei einem Schuss von Alexander Buch. Muhammed Aladdinoglu und Shptim Sulimani hatten weitere hochprozentige Chancen. In der Phase fehlte dem FCI die Konsequenz, die Töging vor der Pause an den Tag legte. Dazu fehlte in einigen weiteren Situationen die Zielstrebigkeit. Muriqi kritisierte, dass sein Team zu oft die spielerische Lösung suche und obendrauf der Offensivabteilung „diese Geilheit fehlt, unbedingt das Tor zu machen“.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Dreierpack! Hauck schickt Burghausen nach Hause
Dreierpack! Hauck schickt Burghausen nach Hause
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"

Kommentare